Fairy Tail-World-RPG

Ein RPG in der Welt des Mangas/Animes Fairy Tail. "Do fairies exist? And if yes, do they have tails?"
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 17:45 
Gildenlose Magierin
Gildenlose Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 32
Geschlecht: weiblich
Finis stand wieder auf und nickte Connor nur kurz zu. Connor ging voran und die Kinder schnell hinterher.
Finis selbst schloss sich hinten an die kleine Gruppe an. Als sie an An'ai vorbeilief sah sie ihn kurz aus dem Augenwinkel an, lief jedoch weiter. Es dauerte nicht lange und sie kamen oben an. Inzwischen war es schon dunkel geworden und der Mond strahle am Himmel.
Wie lange war sie denn dort unten gewesen? Ein kühler Wind wehte über die Lichtung. Keiner war zu sehen. Was alles hier passiert war, während sie unten war wusste sie nicht, jedoch müsste sich Connor gut geschlagen haben. "Hier scheint alles gut gelaufen zu sein." Kurz drehte sie sich zu Connor um und betrachtete ihren Arm. "Nichts schlimmes." Mit sanften Blicken sah sie zu den Kindern, die sich sehr darüber freuten wieder frei zu sein.
Offenbar war keiner von ihnen wirklich verletzt und dass war auch gut so.
Es hätte schlimmes passieren können, wenn sie nicht früher gekommen wären. Ihre Familien lebten wahrscheinlich immer noch in Sorge, dass ihren Kindern etwas zugestoßen sein könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 21:15 
Sciens Doukei Member
Sciens Doukei Member
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Die Kinder weiter zu erschrecken war wahrlich nicht von Nöten. An'ei war auch so schon furchteinflössend genug. Manchen Kindern saß der Schock so tief, sie ignorierten das dämonische Aussehen des Mannes völlig. Soll's ihm doch recht sein, was soll er schon mit verdammten Kindern anfangen! Zusammen mit den anderen ging er die Treppen hoch, bis zur Lichtung und legte sie gemütlich auf das Gras, eine Hand seinen Kopf stützend.

"Buh!"

Es war nicht besonders laut, doch die eingekehrte Stille ließ es so wirken. Die Kinder zuckten zusammen und starrten den 'Dämon' mit großen Augen an. Sie rückten langsam immer näher einander und schienen dem Dämon nicht s~o sehr zu vertrauen. Verübeln konnte er es ihnen nicht. "Sind Kinder immer so dumm? Ich wette, wenn ich ihnen erzähle ich wäre eine Ausgeburt der Hölle und der Sohn von Satan würden sie es mir glauben, haha!" meinte er lachend und blickte kurz zu Finis' Wunde. Sie war verletzt? Gut. Nur echte Wunden konnten jemandem etwas beibringen. SO hatte er alles erlernt. Durch ECHTE Wunden. ECHTER Kampf. ECHTE Verletzungen, ECHTE Verzweiflung. So etwas kannten diese mickrigen Gildenmagier nicht. Dann jedoch spürte er etwas herannahen und sein breites Grinsen verschwand ... ... ...

_________________
Zweitcharakter von Atmala Rayabhari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 21:15 
Sciens Doukei Master
Sciens Doukei Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 215
Geschlecht: nicht angegeben


Eine sanfte Brise fegte über die Lichtung und ließ die Blätter rascheln. Alles wirkte so ... friedlich. Selbst die Kinder nahmen einen Augenblick ihrer Zeit um tief Luft zu holen und durchzuatmen. Der Mond flutete die Lichtung mit Licht, welches heute besonders hell wirkte. Als Connor seinen Blick schweifen ließ, entdeckte er zwischen den Bäumen und den Schatten, die sie warfen, eine dunkle Gestalt. Sie stand direkt in der tiefsten Dunkelheit des Waldes, obwohl nur wenige Zentimeter vor ihr das Mondlicht herunter leuchtete. Eine Hand auf den Baum links von ihr gelegt, trat die Gestalt auch langsam hervor. Connor erkannte zwei glühende Augen, leuchtend-rote Haare und ein schelmisches Lächeln. Der konzentrierte Blick der Frau ruhte auf Connor, bevor sie die Hand vom Baumstamm nahm und die Kinder anblickte.

Bild

Ohne etwas zu sagen trat sie ins Mondlicht und zeigte somit ihren ganzen Körper. Eine schwarze, offene Jacke ruhte auf ihrem nackten Oberkörper, gerade mal so, dass sie ihre Brüste verdeckte. Außerdem trug sie eine schwarze, eng anliegende Hose. Ihre weiblichen Argumente waren wohl geformt und damit konnte sie wohl jeden sterblichen Mann erröten lassen, welcher noch bei Sinnen war. Solch eine Frau war in den Reihen der normalen Gilden nicht aufzufinden und das wusste Connor ganz genau. Gemächlich schritt sie der Gruppe zu, ihr Gang wirkte katzenhaft graziös, während ihre wallende Mähne fast schon zu perfekt mit-schwang. Einige Meter vor An'ei und den zwei anderen Magiern blieb sie stehen, stemmte ihre rechte Hand auf ihre Hüfte und verlagerte das Gewicht auf einem Bein. Jetzt erst bemerkte Connor, dass die rothaarige Frau Stilettos trug und mit ihnen durch den Wald gegangen sein müsste. Entweder sie war unglaublich geschickt, oder einfach viel zu eitel um einen Schuhwechsel zu unternehmen. Ersteres wäre etwas bedenklich. So wie sich die Frau gab, wären ihre Schuhe mindestens genau so gefährlich wie normale Waffen.

"Ist er das?"

Ihre weibliche Stimme hallte in den Seelen der Anwesenden wieder, während sie eines der Kinder musterte. Der braunhaarige Bursche zuckte zusammen und blickte hilfesuchend zu Finis, anscheinend wusste auch er nicht, was vor sich ging. An'ei nickte der Frau etwas schüchtern zu, ohne zu sprechen. "Das ist ... bemerkenswert. Er hat keine Ahnung, oder? Wie ähnlich er den beiden bloß ist ... ... ... " meinte sie und kniff die Augen etwas zusammen. Das Kind hatte hellblaue, ja fast schon himmlische Augen. Etwas Unnatürliches, Mächtiges ging von ihm aus. Jetzt erst spürten es sowohl Connor, als auch Finis. Hier war etwas nicht richtig, etwas stimmte nicht. Doch der Frau schien das plötzlich so ziemlich egal zu sein. Sie warf Connor und Finis noch einen kurzen, nichtssagenden Blick zu, bevor sie sich an An'ei wandte.

"Nimm ihn mit, wir gehen."

_________________
"Let me devour your soul, mortal ... "
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 3. Feb 2014, 21:39 
Fairy Tail Master
Fairy Tail Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 349
Geschlecht: nicht angegeben
Platzhalter für morgen oder Mittwoch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 17:54 
Blue Pegasus Ace-Member
Blue Pegasus Ace-Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Connor schoss An'ei einen vernichtenden Blick entgegen, als dieser glaubte, ihn verarschen zu können und den Kindern Angst einjagte. Als An'ei in die Augen des Magiers starrte, riss es ihn vor Schreck fast um. In diesen kristallblauen Augen, die der junge Mann besaß, spiegelte sich eine Schreckenswelt wieder, wie An'ei sie noch nie gesehen hatte. Die Seele hatte nichts mit dem gut aussehenden, freundlich wirkenden Mann zu tun, der die Hülle dar stellte, und An'ei fand sich für einen Augenblick in einer Wahrnehmung abgrundtiefster Verdorbenheit, Boshaftigkeit und Dunkelheit. Es war ein Anblick von schrecklicherem als Tod, und obwohl einem keine Worte dafür einfielen, so würde es einem doch ewig im Gedächtnis bleiben. Was sich da vor An'ei Shadowrunner aufgetan hatte war schwärzer als alles, was er je gesehen hatte.
Connor konnte in diesem Augenblick sehen, dass er tatsächlich Angst in An'ei geweckt hatte, der sich zudem so erschrocken hatte über das, was er dort erlebte, dass er instinktiv ein paar Schritte zurück machte.
"Ich habe dich gewarnt." dachte er, als in dem Moment Atmala aufgetaucht war.

"Nimm ihn mit, wir gehen."

Connor wirkte sofort alarmiert und streckte den Arm vor den Jungen, auf den Atmala zuvor gesehen hatte. "Moment mal! Niemand nimmt hier jemanden einfach irgendwo mit hin, Lady. Die Kinder müssen zurück zu den Leuten, die sich Sorgen um sie machen."
Atmala machte nicht den freundlichsten Eindruck auf den Blue Pegasus. Kurz warnend zu Finis geblickt hatte sich Connor schon zu den Kindern umgedreht. Ganz besonders den angesprochenen Jungen hielt er im Blick. "Kinder, tut mir den Gefallen und geht mit Onkel Findus, ja? Wir bringen euch zurück nach Hause." Während er das sagte deutete er auf Finis. Dann drehte er sich wieder um und positionierte sich; Atmala und An'ei vor sich, Finis und die Kinder hinter sich.

_________________
~ You don't know the strength you have ~
~ Until you face your demons down ~
~ Everybody has that curse ~
~ Don't be afraid of the midnight ~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 7. Feb 2014, 16:58 
Gildenlose Magierin
Gildenlose Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 32
Geschlecht: weiblich
Erst spät nahm Finis die Präsenz einer weiteren Person auf. Eine Frau mit langen roten Haaren, eng gekleidet. Stolz stand sie da.
Dies könnte ziemlich interessant werden, nach Finis Meinung nach. Ihre Augen strahlten etwas aus, dass nicht sehr einladend wirkte. Als die Frau nun auch noch den Jungen neben ihr ansah und dieser zusammenzuckte, legte Finis kurzerhand ihre Hand auf die Schulter des Jungen. Kurz durchging ihr ein komisches Gefühl und sie wollte gerade etwas auf Atmalas Aufforderung an An’ei den Jungen mitzunehmen, sagen. Connor war jedoch schneller.
Nach der Anweisung, die sie von ihm bekommen hatte, brachte sie die Kinder nahe zusammen und ließ die Kinder vor sich laufen, den Weg, den sie mit Connor hierher gekommen war. Den blauäugigen Jungen behielt sie dabei besonders im Auge.
Das dies jedoch einfach so ohne Probleme nicht ablaufen würde, war ihr klar gewesen.
Die Kinder schienen durch Atmala wieder verängstigt geworden zu sein. Der blauäugige drehte sich ein paar Mal zu den anderen Magiern, die auf der Lichtung standen und sah kurz mit besorgten Blicken zu Finis. Die Kinder mussten jetzt so schnell wie möglich von dort weggebracht werden. Mit einem festen, doch nicht zu unsanften Druck hielt sie die Hand der Jungen und zusammen liefen sie los.
Kurz überlegte sie sich etwas aus und lief dann weiter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 7. Feb 2014, 17:30 
Sciens Doukei Master
Sciens Doukei Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 215
Geschlecht: nicht angegeben
"Ihr beide habt keinen blassen Schimmer, wer der Kleine ist ... oder?" fragte Atmala schmunzelnd und kicherte halblaut. "Ich habe kein Interesse an den anderen Kindern. Der Blauäugige ... der kommt mit." meinte sie daraufhin ruhig. Connor war ein seltsamer Mann, Finis war für Atmala recht uninteressant. Dass Connor hier das Sagen hatte war klar und eben dies sollte sich als äußerst beunruhigend herausstellen. Ein heroischer Gerechtigkeitssinn? Bei seiner Magie? Atmala war lang genug auf dieser Welt um schwarze Magie zu erspüren und der Blonde triefte nur so vor Dunkelheit und Finsternis. Ein schiefgelaufenes Experiment? War unter der nächsten Generation gar nicht einmal so selten.

Kaum hatte sie ihren Blick auf Finis gerichtet, schon wirbelte sie ihre Hand herum und eine grünlich glühende, durchsichtige Barriere versperrte den "Flüchtenden" den Weg. Stark genug um Finis zurückzuhalten und schwach genug um augenblicklich heraufbeschworen zu werden. Die Hexe hoffte, dass sie einen Kampf vermeiden könnte und die grünliche Barriere sollte das vermitteln.
"Eine kleine Frage." Atmala begann sich langsam in die Richtung von Finis und den Kindern zu bewegen. An'eis kleiner Angsteinfall spiegelte sich kurzzeitig in seinem Maryoku wieder und das bemerkte sie ziemlich schnell. "Seid ihr euch im Klaren, dass, sollte ihm etwas geschehen, ihr einen Krieg zwischen Seven und Fiore riskiert? Seine Rückkehr ist von äußerster Wichtigkeit. Ob ihr wollt oder nicht ... der Junge kommt mit." stellte sie klar, ohne auch nur ein kleines Bisschen an Unsicherheit auszustrahlen. Sie war vollkommen überzeugt, dass sie den Jungen mitnehmen würde. Auf dem zweiten Blick wirkte der Junge auch nicht so wie die anderen ... etwas in seiner Aura war anders. Seltsam.

Der blauäugige Junge runzelte die Stirn, während er offensichtlich nachdenken musste. Er war etwas älter als die anderen, wahrscheinlich um die dreizehn-vierzehn. Überraschenderweise konnte er seine Angst überwinden und wandte sich flüsternd an Findus.. "Ich ... kenne sie nicht. Sie ist nicht aus Seven. Aber wenn sie für meine Mutter arbeitet, dann sollte ich vielleicht mit ihr mitgehen."

An'ei hatte sich von seinem kurzen Schockerlebnis schnell erholt. Er konnte nicht glauben, dass sich etwas derartiges in Connor befand. Was für eine Verzweiflung muss der Magier erlebt haben, um in diese Gebiete der Magie einzutauchen? Selbst aus den Reihen der Baram Allianz konnte er nur wenige nennen, die diesen Pfad gingen. Sein Blick fiel auf Atmala. Sie war sich ihrer Sache sicher und obwohl es für ihn seltsam war zu sehen, dass sie nach jemandes Pfeife tanzte, ergab alles Sinn. Oder es sollte zumindest Sinn ergeben. An'ei kannte sich da nicht aus. Seven war doch ein Nachbarland von Fiore, oder? "Haaa~h, also DAS hatte ich nicht erwartet. Du hast 'paar kranke Dinger in dir, Blondie." rief An'ei Connor entgegen, während er einige Schritte in seine Richtung ging. Dass Atmala hier war, war ein Segen. Die Beiden schaff' ich locker, aber wie viel von den Kindern dann übrig bleibt ... das ist 'ne andere Frage. Hehe ...

_________________
"Let me devour your soul, mortal ... "
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 10. Feb 2014, 21:02 
Blue Pegasus Ace-Member
Blue Pegasus Ace-Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Troublesome. Atmala schien sich nicht darauf einlassen zu wollen, dass Connor und Finis mit den Kindern verschwanden und wirkte, unter staunenden Blicken einiger der Kinder, eine Barriere vor ihnen. Und schlimmer noch, das Kind erwägte, mit ihr mit zu gehen.
Connor ging herüber zu ihm und kniete sich zu ihm herunter. "Okay, hör' zu. Ich weiß, dass das komisch für dich sein muss, aber bei dieser Frau hab' ich ein ganz ungutes Gefühl. Wenn du willst, bringe ich dich auch persönlich zu deiner Mutter, aber du darfst auf gar keinen Fall mit dieser Frau mitgehen." erklärte er dem Kleinen eindringlich. Die anderen Kinder wirkten sichtlich eingeschüchtert darüber, dass offenbar wieder jemand versuchte, sie einzusperren und kauerten sich an Finis und Connor, und warfen Atmala angsterfüllte Blicke zu.
Als der Blue Pegasus einen Finger kurz an die Barriere gelegt hatte, wandte er sich zu Atmala um.

Er hatte sie noch nie gesehen, und das sollte seiner Meinung nach wohl auch besser nichtmehr vorkommen. Sie strahlte etwas seltsames ab. Connor war nicht unwohl, nicht direkt, aber er wusste irgendwie dass sie gefährlich war. An'ei wirkte dagegen wie ein Witz, bei dem man die Pointe vergessen hatte - Atmala war eindrucksvoller. Aber es war weniger der Eindruck als viel mehr die Dreistigkeit, die Connor dazu brachte das Wort nochmal an Atmala zu richten.

"Diese Kinder waren für vielleicht Monate gefangen, und jetzt wagen Sie es sie schon wieder hier festzuhalten?"
"These children were imprisoned for maybe months, and now you dare to keep them in place once again?"
Bild
"Have you no shame?"


Der böse Blick, der den beiden entgegen fuhr machte deutlich, dass Connor das ganze nicht als Spaß empfand. "Lasst. Sie. Gehen." presste er mit allem Nachdruck und aller Stimmgewalt hervor, wobei Atmala und An'ei schwören konnten, dass er in Gedanken "Oder ich vernichte euch beide." hinterher gesetzt hatte.
Er hatte die Faust zusammengepresst, so stark dass seine Haut weiß wurde und die Adern ganz deutlich hervor traten. "Lösen Sie diese Barriere. Oder ich tue es." Er ging einen weiteren Schritt auf Atmala zu und zeigte unverhohlen, dass er es todernst meinte.

_________________
~ You don't know the strength you have ~
~ Until you face your demons down ~
~ Everybody has that curse ~
~ Don't be afraid of the midnight ~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 10. Feb 2014, 22:03 
Sciens Doukei Master
Sciens Doukei Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 215
Geschlecht: nicht angegeben
    Bild
Du kleiner Wicht. I~rgendwann erwische ich dich.

Connor war äußerst hartnäckig. Und selbstgerecht. Was sollte sie sonst von den 'Guten' Fiores denn erwarten? Aber das hier war weitaus größer als es sich Connor oder Findus vorstellen konnten. Es war ein Spiel, welches deren Fähigkeiten bei weitem übertraf. Egal wie hartnäckig Connor oder wie "beschützerisch" Findus waren, sie hatten keine Chance. Nicht hier. Nicht jetzt. Nicht gegen Atmala. Ein Seufzer verließ Atmalas dunkle Lippen und sie verdrehte die Augen so deutlich, dass es jeder mitbekommen sollte. Eine weitere, einfache Handbewegung reichte um die Barriere zersplittern zu lassen. Die Hexe hatte perfekte Kontrolle über ihre Verteidigungsmagie, da musste man hohe Geschütze auffahren um sie zerbrechen zu können und genau deshalb tat es ihr eigentlich weh, sie einfach zerbrechen zu lassen. Aber sie musste Opfer bringen. Für das höhere Wohl versteht sich.

Bild
"Gut. Von mir aus. Ich 'erlaube' euch das nächste Oberhaupt eines der sieben Adelsgeschlechter von Seven mitzunehmen." meinte sie überraschenderweise, während sie einen Zug von ihrer, vor kurzem beschworenen, Pfeife nahm. "Eine besorgte Mutter wartet in der Haupstadt von Seven, Ipadona, auf ihren Sohn. Wenn er dort heil ankommt, winkt euch vielleicht sogar eine ... 'Belohnung' ... entgegen. Enttäuscht sie bloß nicht, er ist schließlich ein Einzelkind." fügte sie hinzu, ohne mit der Wimper zu zucken. Natürlich verstand sie etwas Anderes unter 'Belohnung'. Aber das musste Connor im Moment nun wirklich nicht wissen. Atmalas Augen huschten kurz zum Jungen und dann wieder zu Connor. Da kniff sie sie kurz zusammen, bevor sie - leicht angewidert - von ihm wegblickte. "Und ich dachte, ich hätte alles Abscheuliche bereits gesehen." flüsterte sich die Hexe selbst zu. Wäre es jemand anderes, würde man meinen es wäre ein Versehen, aber bei Atmala war es eine andere Geschichte. Zumindest Connor sollte es selbst gehört haben, wäre er aufmerksam genug.


____
Out: Ich bin zwei Wochen auf Urlaub, deshalb habe ich jetzt schon mal gepostet!

_________________
"Let me devour your soul, mortal ... "
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wald östlich von Magnolia
BeitragVerfasst: 19. Mai 2014, 23:27 
Blue Pegasus Ace-Member
Blue Pegasus Ace-Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Höchst angewidert blickte Connor Atmala in die Augen.
"Gut. Von mir aus. Ich 'erlaube' euch das nächste Oberhaupt eines der sieben Adelsgeschlechter von Seven mitzunehmen." Nur kurz lachte der Blue Pegasus spöttisch auf. "Wenn man die Wahl zwischen Sterben und Kooperieren hat, ist 'erlauben' das falsche Wort." erwiderte er mit ausgesuchter Kälte in der Stimme.
Er führte die Kinder weiter weg, und drehte sich auf Atmalas letzten, geflüsterten Kommentar hin noch ein letztes Mal zu ihr um.
Feindselig blickte er auf die Hexe herab, mit einer leicht besorgniserregenden Spur Wahnsinn im Blick. Allerdings antwortete er Atmala in klarer und deutlich zu vernehmender Lautstärke, im Vergleich zu ihrem Geflüster.

"You don't know the half of it."
Bild


Dann drehte er der Hexe den Rücken zu und verschwand mit Findus und den Kindern in der Dunkelheit.

tbc ~ ??

_________________
~ You don't know the strength you have ~
~ Until you face your demons down ~
~ Everybody has that curse ~
~ Don't be afraid of the midnight ~


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker