Fairy Tail-World-RPG

Ein RPG in der Welt des Mangas/Animes Fairy Tail. "Do fairies exist? And if yes, do they have tails?"
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 18:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Posting-Guide
BeitragVerfasst: 6. Okt 2013, 17:00 

Registriert: 07.2012
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Die Posting Guide

Hilfe für Anfänger und Fortgeschrittene

Hilfe für Anfänger:

Schritt 1: Kurz und Knackig!

Grade als Anfänger ist es meist recht schwer viel zu schreiben und es dann auch noch nach einem „guten Post“ aussehen zu lassen, dabei ist das gar nicht so schwer, denn man braucht keine 1000 Wörter im Post damit der gut wirkt.

Grade als Anfänger im RPG-Bereich und ohne Deutsch-Leistungskurs ist es, meiner Meinung nach wichtig, das ihr eure Posting nicht zu lang macht, denn genau das macht es schwerer.
Schreibt kurze Sätze die trotzdem alle Informationen enthalten die ihr vermitteln wollt.
Manchmal tun es anstatt eines Kommas und eines Nebensatzes ein Punkt und ein neuer Hauptsatz genauso.

Das fördert den Lesefluss und streckt den Posts etwas, wenn man das Ganze noch mit Absätzen ausschmückt. Vor allem aber macht es das Korrekturlesen für euch sehr viel einfacher, denn sind wir mal ehrlich wer liest einen 1k Post gerne noch mal Korrektur.

Schritt 2: Beschreibt die Umgebung!

Es ist nie falsch wenn man die Umgebung etwas genauer beschreibt selbst wenn Bilder vorhanden sind oder bereit im Thread Anfang eine Umgebungsbeschreibung vorhanden ist da diese sich meist sehr allgemein hält.
Ihr könnt nämlich noch sehr viel mehr beschreiben, die Menschen um euch herum, das Wetter, die Stimmung, lasst euer Kreativität etwas mehr Freiheiten.

Zitat:

Es war ein lauer Sommerabend, die Sonne stand noch am Horizont und tauchte die Stadt Nizza, die Stadt der Liebe und auch der Taschendiebstähle, in ein schönes Orange-Rot.
Es waren viele Menschen in den Straßen und an der Strandpromenade unterwegs, meist waren es Paare, junge verliebte Menschen.
Es war immerhin eine lebhafte Stadt mit vielen romantischen Restaurants und mit vielen Nachtclubs für das jugendliche Partyvolk.


Schritt 3: Euer Charakter kann denken und fühlen ohne Monologe!

Versucht nicht alles was euer Charakter denkt oder fühlt in einem inneren Monolog da zu stellen.
Das klappt genauso gut und vielleicht sogar besser, wenn ihr das in den Post mit einfließen lasst ohne das ganze durch einen inneren Monolog unterbrechen zu müssen.
Verbindet das ganze wenn ihr mutig genug seid mit der Umgebungsbeschreibung oder mit den Handlungen die euer Charakter vollbringt.
Das sieht gleich viel besser aus.

Für die etwas Erfahreneren gibt es die Möglichkeit diese inneren Monologe zu inneren Dialogen zu machen. Dies kann grade bei Gewissenskonflikten die Spannung etwas heben, versucht das innere „Engelchen und Teufelchen“ zur Geltung zu bringen.
Euer Charakter kann sich auch mit sich selbst streiten das machen wir mit uns selbst ja auch.

Zitat:

Es war ein lauer Sommerabend, die Sonne stand noch am Horizont und tauchte die Stadt Nizza, die Stadt der Liebe und auch der Taschendiebstähle, in ein schönes Orange-Rot.
Es waren viele Menschen in den Straßen und an der Strandpromenade unterwegs, meist waren es Paare, junge verliebte Menschen.
Es war immerhin eine lebhafte Stadt mit vielen romantischen Restaurants und mit vielen Nachtclubs für das jugendliche Partyvolk.
Der junge Mann fühlte sich sichtlich unwohl und war verdammt nervös, so nervös das er sogar zitterte.
Dabei war das doch nur ein einfaches Date, nichts weiter Schlimmes und sie kannten sich doch beide auch schon Ewigkeiten.
Und dann kam sie herein, in einem bezaubernden Kleid, das ihren Körper in ein seidiges Rot hüllte und bei ihm fast für einen Herzinfarkt sorgte.
„Heilige Mutter Gottes!? Sieht sie gut aus und ich…“
Er sah an sich herunter und spielte an den Knöpfen seines Jacketts herum.
Der junge Mann war total unsicher was er nun tun sollte.
„Geh ich jetzt wirklich zu ihr… Warum eigentlich nicht, wir waren eh verabredet.
Aber verdammt ich trau mich nich.
Ach ist doch egal ich mach das jetzt!“


Schritt 4: Nutzt die BB-Codes zu eurem Vorteil!

Ihr könnt so viel mit diesen kleinen Codes anstellen und damit wahre Kunstwerke zaubern, also traut euch daran.
Das wichtigste ist das ihr euren eigenen Stil findet und euch damit von den anderen etwas abnabelt.

Ich Z.b. pack meine wörtlichen Reden gerne in Fett und Kursiv zusätzlich dazu kommt je nach Charakter eine Farbe, das muss aber nicht sein.
Ihr könnt eure Texte auch komplett einfärben, wenn euer Charakter zum Beispiel grade wütend wird, würde sich eine Farbe wie Rot empfehlen, wenn er traurig wird, ein dunkles Violett oder Schwarz.
Aber das ist euch überlassen.

Schritt 5: Wir alle hassen sie! Genau die Rechtschreibung!

Leider Gottes ist sie trotzdem nicht ganz unwichtig.
Grammatik und Rechtschreibung müssen nicht perfekt sein, wir sind nicht in der Schule beim Deutsch-Leistungskurs ABER es sollte trotzdem lesbar sein.
Es ist nicht schlimm, wenn mal Kommas falsch gesetzt sind oder bei 200 Wörtern in einem Wort ein Buchstabendreher drinnen ist.
Aber ich rate jedem, den Anfängern und auch Fortgeschrittenen, an eure Posts in Office oder Open Office vorzuschreiben und die Rechtschreibkorrektur drüber zu jagen.
Zur Not gibt es für diejenigen mit Firefox auch eine Rechtschreibkorrektur als Addon, der korrigiert das gleich im Posting-Fenster.

Am Anfang ist das echt lästig, ich weiß es auch Erfahrung, ich hab eine schwere Lese-Rechtschreibschwäche und muss meine Postings daher auch 3 mal Korrekturlesen, daher können solche kleinen Hilfen einem vieles erleichtern.

Außerdem werdet ihr merken das es wenn es lesbar ist, sehr viel mehr Spaß macht eure eigenen Posts zu lesen, und das obwohl ihr wisst was drinnen steht.


Hilfe für Fortgeschrittene:

Schritt 1: Die Wortwiederholung

Ein kleines Problem das selbst die besten und erfahrensten Poster in einigen Foren haben sind die allseits gehassten Wortwiederholungen.
Manchmal ist es schwer gewisse Wörter nicht zu wiederholen weil sie einfach so gebräuchlich sind.

Um dies zu vermeiden gibt es einige Tipps, die nicht immer gut scheinen, weil es einem doch immer wieder passiert.
Benutzt wenn ihr von eurem Charakter sprecht, nicht immer er/sie, sondern baut die Sätze so auf das ihr andere Pronomen verwenden könnt.

Zitat:
Beispiel:
Er starrte nervös in die Menge und zitterte etwas, er hatte eine Gänsehaut und ihm wurde leicht schlecht.
Er mochte das nicht, viele Menschen um ihn herum waren ihm einfach unwohl und jede Faser seines Körper schrie ihn an wegzulaufen.

Verbesserung:
Der junge Mann stand zitternd mit einer Gänsehaut in der Menschenmenge, solche Versammlungen lagen ihm einfach nicht und alles an ihm, jede Faser seines Körpers, wollte am liebsten die Flucht ergreifen.


Außerdem kann es helfen gewisse Dinge zu umschreiben das hebt die Spannung und verhindert Wortwiederholungen.
Zudem kann man immer Synonyme und/oder Fremdwörter verwenden.

Schritt 2: Der erweitere Schreibstil! Metaphern und andere Stilmittel!

Verdammt bin ich hier im Leistungkurs Deutsch gelandet?! Nein, seid ihr nicht, obwohl das schon sehr den Anschein danach hat.
Aber wenn ihr euch wirklich geile Posts schreiben wollt gehört das jetzt dazu, ABER Achtung das hier ist jetzt für die richtig Fortgeschrittenen, weil falsch angewendet kann das Folgende Posts auch richtig verhunzen.
Benutzt Metaphern, rhetorische Fragen, Ironie und andere Stilmittel die mir grade nicht einfallen.
Schreibt es wie ein Buch in dem ihr der Erzähler seid, macht auch mal Witze über euren Charakter und stellt seine schlechten Seiten mit solchen Stilmitteln dar.

Viel erklären oder Tipps geben dazu kann ich allerdings nicht, weil das komplizierter wäre als es euch einfach zu zeigen.

Zitat:
Es war ein lauer Sommerabend, die Sonne stand noch am Horizont und tauchte die Stadt Nizza, die Stadt der Liebe und auch der Taschendiebstähle, in ein schönes Orange-Rot.
Es waren viele Menschen in den Straßen und an der Strandpromenade unterwegs, meist waren es Paare, junge verliebte Menschen.
Es war immerhin eine lebhafte Stadt mit vielen romantischen Restaurants und mit vielen Nachtclubs für das jugendliche Partyvolk.

Doch der junge volljährige Magier namens Kischur Zelretch Schweinorg war noch nicht auf den Straßen oder auf einem Balkon einer Villa oder einer Wohnung zu sehen.
Denn er war schlichtweg einfach noch nicht da. Naja er war schon da, immerhin lebte er ja und existierte aber er war noch nicht in NIzza, wollte ich damit sagen.
Aber genug der Randnotizen, er war einfach noch nicht in Nizza.

Genauer gesagt war er gerade in Shanghai wo er eine klitzekleine Auseinandersetzung mit einem chinesischen Magier hatte, die wie ich anmerken will, zu Zels Gunsten ausging, sonst würde ich diese Geschichte ja nicht erzählen.
Nun aber zurück zur Geschichte.
Zel war gerade noch in Shanghai und hatte sich dort eines chinesischen Wiedersachers entledigt der ihm nach dem Leben trachtete, wieso und warum ist nun für diese Geschichte hier belanglos.

Doch dann machte es das typische Plopp-Geräusch als der junge deutsch-französische Magier apparierte und erst einmal noch ein paar Schritte auf der Strandpromenade herumstolperte.
"Hui, das war mal knapp."
Er strich sich durch die mittlerweile, aufgrund der Auseinandersetzung, zerzausten Haare und richtete seinen langen schwarzen Seglermantel den er über einem eleganten, maßgeschneiderten schwarzen Anzug trug, welcher mit einer türkis blauen Krawatte verziert war.
"Verdammt, war der penetrant."
Er richtete seinen Anzug ebenfalls noch einmal, da sich an dessen Jackett ein Knopf geöffnet hatte und stütze sich dann auf den langen schwarzen Gehstock, dessen Knauf weniger schlicht drei einander greifende Edelsteine, ein Smaragd, ein Saphir und ein Rubin, zierten.
Dieser Stock hatte, als weitere kleine Anmerkung, nicht nur dekorativen Zweck sondern diente ihm auch als extravaganter Zauberstab.

Der junge Mann sah sich auf der Strandpromenade um, keines der verliebten Pärchen hatte ihn scheinbar entdeckt und er musste nun spätestens jetzt feststellen das er wieder in Frankreich gelandet war.
Eigentlich hatte er das gar nicht gewollt, er hatte eigentlich vor direkt im Clocktower zu apparieren, einem kleinen unwichtigen magischem Institut, wobei er jedoch außer Acht gelassen hatte, das es einen Anti-Apparierzauber gab der das Institut umhüllte.

Doch er machte auch keine Anstalten direkt aus Nizza wieder zu verschwinden und sah sich um.
"Hmm, warum nicht, wo man schon hier ist, will man die Stadt auch genießen."


Schritt 3: Musikalische Untermalung und Bilder!

Vorsichtig mit folgendem, denn das kann auch voll in die Hose gehen.
Aber ab und an eine musikalische Untermalung oder ein Bild in einem Post können den Post als Gesamtkunstwerk noch einmal perfektionieren.
Regel Nummer 1 ist dabei das Bild sollte nie größere als das Post sein, skaliert es herunter wenn nötig, aber wenn es den Post zu sehr streckt und dehnt, lasst es.
Regel Nummer 2 die Musik sollte zu der Situation passen, nur weil man Metall-Fan ist, sollte man nicht in jeden Post KORN oder Slayer Lieder rein ballern, das nervt!
Es muss des Situation angemessen sein!


Das waren vorerst alle Tipps von meiner Seite, ich nehme mir das Recht heraus diese Guide immer mal wieder zu erweitern.
Habt ihr ebenfalls noch Tipps könnt ihr sie hier gerne herein schrieben ich füge sie dann an, wenn sie mir sinnvoll erscheinen.

Mfg. Kiyo / Felix

Die Guide kann auf Nachfrage gerne in andere Foren übernommen werden.
Falls dies vorher nicht geschehen sollte, werden möglicherweise rechtliche Schritte unternommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Posting-Guide
BeitragVerfasst: 7. Okt 2013, 00:32 
Tartaros Master
Tartaros Master
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 75
Geschlecht: nicht angegeben
DER* Posting Guide.

Außerdem ziemlich viele Rechtschreibfehler.

Bitte löschen ... ... ... xD

_________________
Zweitcharakter von Atmala Rayabhari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Posting-Guide
BeitragVerfasst: 7. Okt 2013, 03:28 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: männlich
O~h! Nett gemacht. Definitiv wert zu lesen.
Und als kleine Extratips von mir.


* Wenn ihr euren Post fertig geschrieben habt, kopiert ihn bevor ihr ihn postet in eine Textdatei auf eurem PC. Vor allem bei längeren Posts zu empfehlen. Achja und abspeichern nicht vergessen. Es kann sein das daß Internet sonst beschließt das eure ganze Arbeit eventuell nichts wert ist. ;) Indem sich Seiten nicht richtig öffnen und +50 Zeilen Post mal eben ins Datannirvana wandern.

* Wenn euer Post außerdem fertig ist, lest ihn euch nochmal von Anfang bis Ende durch bevor ihr postet.
Kann sein das ihr Rechtschreibfehler findet oder bemerkt das ihr ein Wort 2x geschrieben habt usw. Oder Sätze an sich informativer hätten sein können.


Gutes Posten! :beer:

_________________
Die Bewerbung von Lux. Und seine Stimme (Ralf Möller).
" Es ist immer das Unbekannte das daß Leben lebenswert macht.
            Aber nur solange es seinen Platz kennt, findet ihr nicht? "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Posting-Guide
BeitragVerfasst: 26. Mai 2014, 11:28 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 54
Geschlecht: nicht angegeben
Hmm'mm ... ... ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker