Fairy Tail-World-RPG

Ein RPG in der Welt des Mangas/Animes Fairy Tail. "Do fairies exist? And if yes, do they have tails?"
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018, 03:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 15. Mär 2013, 21:54 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Eine weitere Person betrat die Gilde...

... ... der junge Magier warf ihr nur einen sehr flüchtigen Blick von der Seite zu, denn er wollte nicht so
unhöflich sein, sich nach einer Frage an den Gildenmeister von eben diesem' abzuwenden. Allerdings schien
der Besucher wohl direktes Interesse an ihm selbst zu haben - was Daiki doch ein wenig verdächtig
vorkam... ... ... aber er würde wohl nichts mit diesem' seltsamen Mädchen zu tun haben, oder?

Daiki musste aufpassen, das er nicht Paranoid' wurde... ...


Hiroshi Dragan hat geschrieben:
"Ich habe nur drei Fragen an dich. Bist du für den enormen Maryokuausstoß im Gefängnis verantwortlich? Bist du aus dem Gefängnis geflohen? Hast du die dir zur Last gelegten Taten begangen?".


O~kay, nun würde Daiki sich wohl zumindestens kurzzeitig von Nikolai Dreyar-Sama abwenden dürfen. Nicht
nur eine seltsame Frau ohne fleischlichen Oberkörper war erschienen - sondern auch noch ein Typ, der etwas
direkt von Daiki wollte. Und eigentlich hasste dieser ja nichts mehr, als wenn ihn jemand störte, wenn
er gerade mit etwas sehr wichtigem' beschäftigt war... ...


" ... Ich nehme an - Wer auch immer Du bist, das Du "nicht" beim Magie Ministerium angestellt bist,
ist das richtig... ? Wenn Ja, dann müsste ich Dir über diese Fragen keinerlei Auskunft geben... ... ...

... ... wenn ich aber darüber nachdenke, kann ich Dir mindestens Zwei dieser Fragen mit "Nein"
beantworten... ... ... was die Allererste Frage betrifft: Kann ich nur sagen, das nicht 'Ich' den Ausstoß
an Maryoko erzeugt habe... ... !"
sagte der junge Magier "zwischen" diesem' und Nikolai Dreyar, was die
Blickrichtung Daiki's anging - dies mag vielleicht unhöflich erscheinen - doch er hatte allen Grund dazu...


Zudem hatte Patrizia am Ende ihres Gespräch's miteinander erklärt, das niemand Daiki ohne weiteres mehr
in nächster Zeit behelligen würde - und dieser Fremde da behandelte ihn noch immer wie einen Angeklagten.
Alleine schon 'das' ließ den jungen Magier daran zweifeln, das er auch ein Angestellter des Magie Ministerium's
ist - doch schliesslich weis man ja nie so ganz genau...



Zitat:
    " Ganz schön mutig hier so unverkleidet herumzulaufen wärend fremde Magiewirker sich in der Gilde aufhalten. Hast du keine Angst das ich wie eine schnatternde Henne später zum Magieministerium renne, am besten in den Tagungssaal der 10 heiligen Magier hereinplatze und ihnen sagte das sich in Fairytails Gilde ein Geschöpf nichtmenschlicher Natur aufhält dessen Seele so dunkel ist wie eine Mango? "


... ... Daiki wandte langsam, fast schon wie gegen seinen Willen seinen Kopf zu den beiden Damen, weil
Nikolai Dreyar noch immer unsicher schien, was er antworten sollte - und der andere Mann hinter ihm bisher
noch nicht wieder etwas gesagt hatte... ...


Zitat:
"Wieso würden Sie so etwas tun?"

"Ich bin vielleicht ein Dämon ... aber ich habe noch niemals jemandem weh getan!"


... nun wurde es langsam interessant hier. Auch der junge Magier konnte irgendwie spüren, das auf die eine
oder andere Weise etwas "anders" an dieser Frau mit dem skelettierten Oberkörper war - aber das sie eines
der auf Earthland beheimateten Dämonenwesen war - dies hatte er bisher ganz ausgeschlossen.

Nunja, wahrscheinlich weil es eben eine Magiergilde war ... ... ... darum hatte er es ausgeschlossen gehabt.


... ... ... eine Weile grübelte der weißhaarige, junge Magier darüber herum, was er sagen sollte... ... ... dabei
war es nicht so, als wenn er etwas sagen "müsste", aber er wollte es nunmal unbedingt - und so langsam
fing diese Frau in den dunklen Gewändern an, ihm auf die Nerven zu gehen... ... ... oder besser gesagt: Ihre
Ausstrahlung.

Auch von ihr ging ihr irgendwie so ein seltsames Gefühl für Daiki aus - was anders schien, wie als von
allen anderen... ... ... und dies war wahrscheinlich nicht nur wegen ihrer schwarzen Kleidung so. Irgendwie
wirkte sie recht "speziell" auf den jungen Magier - nicht weniger als die Frau mit dem skelettierten Torso
und Kopf... ...


" Was 'sollte' denn dann passieren, Ma'dame... ... ? Wenn Sie der Frau drohen wollen, sollten Sie sich
schon etwas besseres einfallen lassen - denn wenn ich mich nicht verschätze, ist sie Gast oder sogar
"Mitglied" in der berühmtesten, legalen Gilde von ganz Fiore - also würde sogar jemand im Magie
Ministerium seine Füsse still halten - der etwas gegen dämonisierte Leute hat!

... ... was haben Sie eigentlich davon, sie das zu fragen... ... ... die meisten Menschen würden dahinter
einfach nichts weiter als eine Drohung verstehen. Haben Sie vielleicht einen 'besonderen' Beweggrund
hinter ihrer Ansprache an diese Dame hier? "




Ach' du Schreck ... ... ... irgendwie läuft das ganze so ein wenig aus dem Ruder... ... ...
Eigentlich wollte Daiki doch nur in Ruhe seine Frage mit Nikolai Dreyar geklärt haben - aber nun ist so ein
ominöser Typ aufgetaucht, der scheinbar einiges über Daiki und was im Gefängnis geschehen ist
weis... ... ... 'und' die Dame in den dunklen Kleidern hat wohl beschlossen, ein wenig Stress zu machen.

Wobei letzteres findet Daiki ganz und gar nicht akzeptabel... ... ... nur wird er leider wohl gar nichts
dagegen machen können - jedenfalls nicht, solange Nikolai Dreyar ihn nicht als Gildenmitglied akzeptiert
hatte und die skelettierte Frau nicht auch irgendwie was mit Fairy Tail zu tun hatte. Und 'selber' mit dem
Magie Ministerium drohen konnte er der Frau in Schwarz auch nicht so leicht... ... ... jedenfalls nicht, um
einen Dämon in Schutz zu nehmen, den einfach soviele Menschen in Fiore fürchteten.


T'ze ... ... ... das ganze hatte doch ein wenig Ähnlichkeit mit dem ungerechten Vorwurf, den man "ihm"
erst just' an diesem' Tage gemacht hatte - da fiel' es doch gleich ungemein leichter, sich für diese Fremde
einzusetzen... ... ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 17. Mär 2013, 13:49 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 99
Geschlecht: nicht angegeben
Ein, allen Anwesenden, unbekannter junger Mann betrat die Gildenhalle.
Weiß-silberne, glänzende Haare, ein anmutiger Gang und ein warmer Blick. Ein Edelmann?

Lucien packte Hiroshi von hinten an der Schulter.
"Genug. Ich glaube, das geht Euch nichts an.
Dennoch, Ihr habt Eure Antworten bekommen .."
, sprach Lucien mit einer freundlichen Stimme und lächelte Hiroshi an.
Spätestens jetzt dürfte Daiki etwas bemerkt haben - diese Stimme .. er war sich sicher, sie von irgendwo schon einmal gehört zu haben.
Aber von wo? Vielleicht von diesem Aufstand, der vor einigen Minuten draußen passierte? Nein, eher nicht.

Lucien ließ die Schulter des jungen Magiers nun los und ging an ihm vorbei, Richtung Daiki.
Der junge Mann streckte sich auf dem Weg, er sah so aus als hätte er in den letzten Stunden etwas schweres tragen müssen oder wäre gerade von der Arbeit zurückgekommen, denn er war verspannt und versuchte diese Verspannungen so gut wie möglich aufzulösen.

Bei Daiki angekommen, war er mit seiner kleinen Streckeinheit bereits fertig und grinste.
"Planeswalker .. Freut mich, zu sehen dass du wieder ganz drinnen bist."
Jetzt müsste Daiki wohl so langsam ein Licht aufgehen.

Lucien ließ seinen Blick über die Gildenhalle schweifen. Überall eigenartige Gestalten .. ..
Sogar eine Dämonin! Auf den ersten Blick hatte Lucien einen leichten Schock, doch kurz darauf bemerkte er, dass diese Dämonin dort anders war. War es ihre Körperhaltung? Oder der Fakt, dass ihr Maryoku in ihrem Körper wild um sich herumschlug, als hätte die Dämonin Angst vor irgendetwas oder irgendwem? Vielleicht von der Dame, der ihr gegenüberstand.

Dann wandte er sich wieder Daiki zu.
Lucien konnte ihn das erste mal so richtig mustern - aus der Rüstung und im Dunkeln sah Daiki ganz anders aus, als beleuchtet und mit vollem Blickwinkel. Er hatte sich seine Haare eher blond-gräulich vorgestellt, doch sie waren ganz weiß .. genau wie die seinen.

_________________
You may chose the weapon I shall kill you with ..
Bild
(Klick für die Bewerbung!)
BildArmor | BildArmor | BildArmor

Zweitcharakter von Kairi / Dave


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 00:36 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 379
Geschlecht: männlich
" Na und? ", erwiederte Valvett händeabweisend. Welch ein Tiefschlag für die Dämonin, zumindest in der Stumpfheit ihrer Antwort.
Die dunkle Magierin erstickte überflüssige Belustigung so gut es ging. " Denkst du es interessiert das Magieministerium ob du Menschen verletzen willst oder nicht? Du bist ein 'Sicherheitsrisiko' in den Augen jener die am Hysterischsten und Paranoidsten sind.
Wusstest du das es eine magische Signatur gibt die man mit dem berüchtigsten Magier aller Zeiten in Verbindung bringt, eine sich düster anfühlende Magie die man immer 'Zeref' zuordnet? Das können sogar normale Menschen sein die diese Aura an sich haften haben...
"
, sagte Valvett und

schlug einmal symbolisch mit der Handkante vor sich runter.
" Zack: Sicherheitsverwahrung! Und wenn sie es nicht schaffen die magische Signatur aufzulösen, kommt diese Person nie wieder frei. Und weißt du wieso? ", fragte sie nur kurzzeitiger Natur da sie die Antwort gleich mit auf den Wege gab. " Da sich sogar die talentiertesten Magier nicht einig sind ob diese Personen nicht irgendwelche Zauber oder 'Mechanismen' der Zerstörung oder des Unheils mit sich schleppen, sogar ohne es zu wissen!
Zeref hatte sich zu tief in die zerstörerischen Künste verirrt. Er konnte sogar seine eigene Magie nicht kontrollieren. Hin und wieder soll sie seiner Kontrolle entglitten sein und hat alles zerstört was einen eigenen magischen Kreislauf hatte. 'Ob er wollte oder nicht'...!
"
, beendete Valvett recht fröhlich und sanft klingend.
Sie schmunzelte nur kurz da die dunkle Magierin es mehr sachlich als zynisch halten wollte.
Was für ein raritärer Anblick ihr doch bei Fairytail geboten wird. Bild " Dummerweise hab ich Zerefs Signatur nie persönlich vernehmen können, daher weiß ich nicht ob deine Aura die Selbe ist. Dem Rufe nach waren alle von Zerefs Dämonen gigantische Ungetüme der Vernichtung... und so siehst du in der Tat wirklich nicht aus. "
Valvett nahm ihre Finger an ihr Kinn und beäugte diesen irren Anblick vor sich genauer. Wieso nur halb skelettiert? Eigentlich mag sie solche Dinge ja überhaupt nicht die nicht Symmetrisch sind. Andererseits zählt es nicht so ganz dazu. In ihren Augen ist das eher ein 'Versuch' so etwas wie Kunst raushängen zu lassen - und irgendein überirdisches Wesen scheiterte damit maßlos.
Ein Anblick mieser Kreativität und am Ende ja doch nur zusammengewürfelt um das Makabere anzustacheln. Genau, so ist es.
Ob die Dämonin überhaupt weiß wieso sie so aussieht? Das interessiert Valvett dann schon eher.
" Naja nur als Tip für die Zukunft. Von mir aus könnte Fairytail es wagen Zerefs komatösen Körper höchstselbst hier irgendwo aufzubewahren. Ich sehe keinen Grund es dem Magierrat mitzuteilen. Was auch immer sie mir dafür geben würden kann wahrscheinlich eh nicht diesen exotischen Wert kompensieren. "

_________________
Die Stimme von Valvett.
" Even if a fish swims against the rivers torrent, it cannot change the flow. "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 02:26 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 56
Geschlecht: nicht angegeben
Ochiru war ihrem Verteidiger, Daiki, höchst dankbar. Dass er ihr auf diese Art und Weise zur Seite stand fühlte sich besser an als vieles, was sie bisher erlebt hatte. Er behandelte sie wie ein normaler Mensch. Und auch wenn sich Ochiru vollkommen im Klaren war, dass sie ein Dämon war ... es fühlte sich einfach gut an, 'normal' behandelt zu werden. Sie ist kein Krüppel und konnte von sich behaupten eine fähige Magierin zu sein. Dass sie als Dämonin geboren wurde - dafür konnte sie nun wirklich nichts.

Deshalb nervte sie Valvett's zynische Ansprache. Was wollte sie eigentlich von Ochiru? Wollte sie ihr nur Angst einjagen? Ein Gefühl von Paranoia auslösen? Die Dämonin war sich nicht wirklich sicher, was die Frau vorhatte und nach und nach wurde sie ihr sogar unsympathisch. Offensichtlich hatte sie ihre Angst beiseite geschoben oder konnte mit ihr wenigstens gut umgehen, denn sie schien wieder normal zu sein. "Zeref's Monster sind Abscheulichkeiten. Sie sind keine Dämonen ... oder zumindest bin ich nicht wie sie. Ansonsten hätte Master Nikolai mich niemals aufgenommen, in der Gilde.", entgegnete sie selbstsicherer. Ochiru war auf dem besten Weg, eine größere Selbstachtung zu entwickeln, als sie es sich jemals zu träumen wagte.

Und wenn das gelang, was Ochiru nur mithilfe von Nikolai schaffen konnte, dann würde sich vieles ändern.
Nicht nur für sie - aber auch für ihre Mitmenschen.

Die Dämonin schob diese Gedanken beiseite und fokussierte sich auf die Gegenwart. "Wobei benötigen sie denn nun Hilfe? Ich würde mich Natsu und den anderen nämlich gerne anschließen ... " Hätte Ochiru ein richtiges Gesicht aus Fleisch und Blut, würde sie jetzt wohl die Stirn runzeln. Ich will sie im Auge behalten. Sie scheint zwar keine Bedrohung zu sein, aber mir gefällt ihre Art nicht.

_________________
"Although I am a devil ...
... I have felt more pain than anyone should have ..."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 18:35 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 43
Geschlecht: männlich
Hiroshi beobachtete Daiki eindringlich und es schien als würde er jedes Wort, welches Daiki von sich gab, genau abwägen. Nach einer kurzen Pause nickte er und rang sich ein künstlich wirkendes Lächeln ab.

"Gut, ich glaube dir. Wenn dir das Magie-Ministerium noch immer diese Taten vorwirft oder du herausfinden möchtest, was zur Hölle da vor sich geht...werde ich dir helfen!" Nachdem er diese Worte ausgesprochen hatte verkrampfte sich sein Inneres. Daikis Fall war interessant, daran bestand kein Zweifel, doch warum trieb ihn irgendetwas in seinem Inneren dazu ihm helfen zu wollen...Teil dieses Abenteuers zu werden. Das entsprach eigentlich nicht seiner Art. Hatte sie das bewirkt? Hatte sie so viel Einfluss auf ihn gehabt, ohne dass er es merkte?

Den Neuankömmling in der Gildenhalle beachtete er bewusst nicht, was sich schnell als fataler Fehler herausstellte, denn nachdem der Fremde näher gekommen war, spürte Hiroshi eine Hand auf seiner Schulter. Diese Geste kam für ihn so überraschend, dass er kurz zusammenzuckte. Im Bruchteil einer Sekunde hatte er seine Handflächen mit Magie aufgeladen und seine linke Hand ruhte auf Bauchhöhe in Luciens Richtung gewandt, bereit jederzeit einen mächtigen Blitz loszuschicken. Er war sogar bereit seine Augenklappe abzunehmen. Doch dann nahm der Fremde die Hand von seiner Schulter und Hiroshi beruhigte sich augenblicklich wieder. Der enorme Maryokuanstieg in seinem Körper flachte wieder. Er hasste es einfach angefasst zu werden, wenn er nicht darauf vorbereitet war. Selbst bei ihr war es ihm immer schwer gefallen. Einen kurzen Augenblick musterte er den Neuling der so selbstverständlich durch diese Hallen schritt und lächelte kurz, gut versteckt durch seinen Mantelkragen.

Hiroshi neigte kurz den Kopf um Lucien einen angedeuteten Gruß zukommen zu lassen und sagte, "Habt Dank. Zum Glück gibt es Menschen wie sie, die sich in Sachen einmischen, die sie nichts angehen, um anderen Leuten zu sagen, sie sollen sich nicht in Sachen einmischen die sie nichts angehen." Es schwang zwar ein sarkastischer Unterton mit aber Hiroshi hoffte, dass der Fremde ihm diese Spitze nicht allzu krum nahm, wenn möglich, wollte er Daiki helfen und sich nicht mit Leuten anlegen, die augenscheinlich seine Freunde waren.

Er hatte zwar nicht auf das geachtet, was gesagt wurde als er eintrat, dennoch spürte er eine seltsame Anspannung im Raum. Ihr Zentrum schien in der Frau mit dem verknöcherten Oberkörper und der majästetisch gekleideten Frau zu bestehen. Er wusste nicht worum es ging, allerdings gefiel ihm der Blick von Valvett nicht. Sie schien durchtrieben, vorsichtig und egoistisch...mit anderen Worten, sie ähnelte seinem früheren Ich...und das bedeutete, dass man in ihrer Gegenwart vorsichtig sein sollte. Die andere Frau hingegen, sein leuchtendes Auge richtete sich auf sie, trotz ihres makabaren, sogar schon dämonischem Äußeren, wirkte sie unsicher und friedfertig. Der erste Anschein mochte täuschen, allerdings, nach der vorhandenen Situation zu urteilen, standen die Chancen dafür, dass eine von beiden sich verstellte nach Hiroshis dafürhalten äußerst gering. Er wandte sich von Daiki ab und legte Ochiru zur Überraschung der Anwesenden in einer unterstützenden, zuversichtlichen Weise die Hand auf die knochige Schulter. Das leichte Lächeln, dass man aufgrund des Mantelkragens, der seinen Mund verdeckte nur anhand der Mundwinkel erkennen konnte, schien weniger gekünstelt und wirkte einfühlsam.

Noch einmal drehte er sich zu Daiki um. Seine Hand wandert in seine Manteltasche und zog eine kleine Karte heraus. "In diesem Hotel wohne ich, es steht fast direkt neben der Gilde.", er machte eine kurze Pause. "...wenn du meine Hilfe willst, wirst du mich dort finden, oder mir zumindest eine Nachricht hinterlassen können."

Er reichte Daiki die Karte, warf allen Anwesenden noch einen kurzen Blick zu und wandte sich zum Gehen um...

_________________
Denken

Sprechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 20:31 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: männlich
Der Gildenmeister hatte keine Einwände und so geriet bereits jeder in Schatzsucherstimmung.
... zumindest unter jenen die zugesagt haben Valvett auf dieser Aktion zu begleiten.

Natsu grinste in die Runde. " Gut das Gildarts und Laxus nicht da sind! Ich werde diese einmalige Schatzsuche ohne sie durchziehen um ihnen zu beweisen das sie nicht mehr gebraucht werden, wenn es Hart auf Hart kommt, ehehehehe! "
" Hart auf hart... da fällt mir ein. ", murmelte Gray. " ... ist das eigentlich ein S-Klasse Auftrag? ", beendete Lucy.
Sie blickten sich unsicher an und dann Richtung Nikolai der wohl in Gedanken war.


~ ^^ ~
( fairytail 08 - Nigiyaka na Machi )



" Wen interessierts? Äh ich meine..., ich lasse nicht zu das dieser Auftrag so bewertet wird. Er ist noch nichtmal an das Board geheftet worden. N-na*? "
" M'mmmmmmmmm. " " M'mmmmmmmmm. "
Elfman schubste Gray und Lucy ausversehen um als er einen Schritt nach vorn machte und die Arme anhob.
" Es wird schon alles glattgehen! Seit wir das Turnier gewonnen haben sind wir stärker als je zuvor! Aber wir wären keine Männer wenn wir nun wieder in unsichere Verhältnisse zurückfallen. Gerade weil wir gewonnen haben! "
" .............................. hmmmm. "
" K... können wir nicht wenigstens Erza mitnehmen? "

" Das schaffen wir bestimmt mit links.
OOOOOOOOOOH! "


" OOOOOOOOOOH! "

" OOOOOOOOOOH! "
Bild



Kurz blieb es einen Moment lang still aber dann genoss Natsu die Stimmung doch zu sehr und ignorierte einfach was seine Instinkte ihn am Rande so mitteilen wollten. Das ein seltsamer Typ plötzlich aufgetaucht ist und mitjubelt.
Scheinbar hatte Lux es geschafft... Fairytail erfolgreich zu begegnen. Irgendwie. Gray und Lucy bemerkten es zwar auch aber sagten nichts weil das Bildnis so komisch war...

... wie Elfman den Fremden und Natsu in den Armen hatte und sie zusammen tanzten.

_________________
Die Bewerbung von Lux. Und seine Stimme (Ralf Möller).
" Es ist immer das Unbekannte das daß Leben lebenswert macht.
            Aber nur solange es seinen Platz kennt, findet ihr nicht? "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 19. Mär 2013, 09:21 
Fairy Tail NPC
Fairy Tail NPC
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Mirajane stellte sich also neben Nikolai und wartete auf einen ruhigen Moment, in der sie die Nachricht von Repede weitergeben konnte. Doch es bot sich keiner, denn kaum war ein hitziges Gefecht aufgelöst, trat bereits ein neues ein. Sie rutschte nervös mit den Füßen hin und her und wartete endlich darauf, dass der Master Zeit hatte. Denn die Nachricht war wichtig, selbst für die stärkste Gilde Fiore´s und man müsste sich schließlich auch noch vorbereiten. So verstrichen die Minuten. Mirajane lauschte den Gesprächen und hoffte inständig bald eine Gelegenheit zu bekommen, die Nachricht übermitteln zu können. Arca und Balthersa verschwanden in den Hinterhof, um ihre hitzige Diskussion dort weiterführen zu können. Und Leo verschwand nach einem heftigen Gefühlsausbruch seinerseits ebenfalls. Doch kaum waren die drei Personen verschwunden, tauchten zwei Neue auf und wollten ebenfalls etwas von Nikolai. Kurz darauf erschienen die Rune Knights und verhafteten Daiki, den jungen Magier, den Mirajane vor kurzem erst das Gildensiegel aufgedruckt hatte.

Endlich gab es eine Pause, in der Mirajane ihr Glück versuchen wollte.

„Nikolai – Sama, hier war soeben ein Magier aus der Gilde Lamia Scale und überbrachte mir eine Nachricht, die ich Euch weitergeben soll. Es geht um so genannte „Bluträuber“, die in Fiore unterwegs sind. Sie stehlen auf eine gewisse Art das Blut von den Leuten. Die Unbekannten sehen dabei aus wie normale Ärzte, zumindest laut dem Rat der Magier. Sie zapfen mehrere Liter Blut von ihren Opfern ab, anscheinend mit medizinischen Geräten. Wofür sie das Blut brauchen, ist aber noch ungewiss. Repede – San kam hierher, um uns davon in Kenntnis zu setzen, dass wir äußerst vorsichtig sein sollen. In Magnolia gab es noch keine dieser Überfälle, aber was nicht ist, kann noch werden. Damit endet die Nachricht.“ gab Mirajane wieder und verbeugte sich leicht.

Sie hatte sich mit Repede über dieses Thema genauer unterhalten, sodass sie die Informationen richtig weitergeben konnte. Nachdem das Gespräch beendet war, musste Repede wieder los und sie verabschiedeten sich voneinander.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 19. Mär 2013, 16:09 
Fairy Tail Master
Fairy Tail Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 357
Geschlecht: nicht angegeben
Nikolai's Blick traf einmal die Gesichter eines jeden anderen Fairy Tailers. Der alte Master war sich sicher, dass er sie ruhig gehen lassen konnte. Auch, wenn Valvett einigermaßen seltsames Verhalten an den Tag gelegt hatte - besonders gegenüber Kahi.
"Aber ich kann Ihnen versichern, dass Ms. Ochiru keinerlei Verbindung zu Zeref's Magie hat oder gehabt hat. Ich kenne Zeref - oder besser gesagt dessen Aura. Sie ist viel dunkler als alles, was ich mir vorstellen kann. Hades, Deliora, Lullaby, die Dämonenbrüder Debesis und Zeme... Alle diese hatten Zeref's Aura an sich. Dieses Gefühl gibt es nur einmal auf der Welt, und nichts davon kann ich hier erkennen. Es besteht kein Sicherheitsrisiko." Und damit war das ganze dann für ihn auch schon erledigt. Es gäbe nichts weiter über Kahi zu diskutieren, nicht für Nikolai.

Und gerade als er das geklärt hatte, kam Daiki wieder. "Mr. Planeswalker! Wie ich sehe, war Ihr Aufenthalt im Gefängnis nur von kurzer Dauer. Wie erfreulich. Und ihr habt Freunde mitgebracht, wie ich sehe!" sagte er erfreut und grinste Lucion und Hiroshi an. Erza sah den kleinen Magier mit der Augenklappe musternd an, und ihre Hand wanderte unwillkürlich zu ihrem eigenen, rechten Auge. Damals hatte Porlyusica ihr geholfen, sonst würde sie heute wohl ebenfalls eine Augenklappe tragen. Vielleicht könnte sie Hiroshi ja auch helfen?
"Es ist, wie ich sagte. Eine Magie alleine kann nie ein Beweis sein, dass ein Mensch allein Schuld ist. Entweder gibt es noch jemanden, der Ihr Ethereal Incarnate beherrscht, oder einen besseren Schauspieler als mich!" erklärte er zu Daiki. "Ich bin sicher, das Ministerium wird sich in Zukunft etwas eher zurück halten und Sie nicht mehr derartig behelligen."

Aber auch an Mirajane war der Teil zwischen Valvett und Kahi nicht vorbei gegangen. Mirajane stellte sich zwischen die beiden.
"Nur weil sie eine Dämonin ist, heißt das nicht, dass sie böse ist! Du kannst nicht einfach so her gehen und irgendwelche Leute wegen ihrer Abstammung belästigen!" schimpfte sie Valvett an. Irgendwie reagierte die eigentlich so süße Bardame der Gilde ganz allergisch auf derartiges. Was auch bedeutete, dass Nikolai sich dem Geschehen mit Daiki noch eher widmen konnte. Aber auch das war für ihn eigentlich schon wieder so gut wie gelaufen.

Stattdessen sprach ihn ein junger Mann mit blonden Haaren an.
"So, Mr. Davis, sie wollen der Gilde auch beitreten? Ich denke, das wird kein Problem sein, allerdings haben wir im Moment ein klein wenig Hochbetrieb, daher bitte ich Sie, sich noch ein bisschen zu gedulden." Er sah sich um. Es ging mal wieder drunter und drüber, und Tempest war auch noch draußen bei Arca und Balthersa, deren Kampfeslärm hier drin zu hören war. Und wenn man zum Hinterhof raus sah war alles nebelig. "Wo ist Mesmer abgeblieben? Wenn er Mr. Planeswalker gefolgt ist, sollte er eigentlich gleich wieder zurück kommen." Und zu allem Überfluss hatte Mirajane auch noch etwas an ihn zu richten.

Fairy Tail (NPC) hat geschrieben:
Mirajane stellte sich also neben Nikolai und wartete auf einen ruhigen Moment, in der sie die Nachricht von Repede weitergeben konnte. Doch es bot sich keiner, denn kaum war ein hitziges Gefecht aufgelöst, trat bereits ein neues ein. Sie rutschte nervös mit den Füßen hin und her und wartete endlich darauf, dass der Master Zeit hatte. Denn die Nachricht war wichtig, selbst für die stärkste Gilde Fiore´s und man müsste sich schließlich auch noch vorbereiten. So verstrichen die Minuten. Mirajane lauschte den Gesprächen und hoffte inständig bald eine Gelegenheit zu bekommen, die Nachricht übermitteln zu können. Arca und Balthersa verschwanden in den Hinterhof, um ihre hitzige Diskussion dort weiterführen zu können. Und Leo verschwand nach einem heftigen Gefühlsausbruch seinerseits ebenfalls. Doch kaum waren die drei Personen verschwunden, tauchten zwei Neue auf und wollten ebenfalls etwas von Nikolai. Kurz darauf erschienen die Rune Knights und verhafteten Daiki, den jungen Magier, den Mirajane vor kurzem erst das Gildensiegel aufgedruckt hatte.

Endlich gab es eine Pause, in der Mirajane ihr Glück versuchen wollte.

„Nikolai – Sama, hier war soeben ein Magier aus der Gilde Lamia Scale und überbrachte mir eine Nachricht, die ich Euch weitergeben soll. Es geht um so genannte „Bluträuber“, die in Fiore unterwegs sind. Sie stehlen auf eine gewisse Art das Blut von den Leuten. Die Unbekannten sehen dabei aus wie normale Ärzte, zumindest laut dem Rat der Magier. Sie zapfen mehrere Liter Blut von ihren Opfern ab, anscheinend mit medizinischen Geräten. Wofür sie das Blut brauchen, ist aber noch ungewiss. Repede – San kam hierher, um uns davon in Kenntnis zu setzen, dass wir äußerst vorsichtig sein sollen. In Magnolia gab es noch keine dieser Überfälle, aber was nicht ist, kann noch werden. Damit endet die Nachricht.“ gab Mirajane wieder und verbeugte sich leicht.

Sie hatte sich mit Repede über dieses Thema genauer unterhalten, sodass sie die Informationen richtig weitergeben konnte. Nachdem das Gespräch beendet war, musste Repede wieder los und sie verabschiedeten sich voneinander.


"Hoh? Das sollten wir im Auge behalten. Wenn wir irgendetwas Verdächtiges bemerken werde ich am besten sofort den Rat davon in Kenntnis setzen und diesmal auf offiziellem Weg eine Allianz der Gilden gründen. Master Sundar, Master Alsatian und der Master von Blue Pegasus werden mit Sicherheit nicht ablehnen, wenn es um eine derart heikle Angelegenheit geht! Auch, wenn das ganze kurz vor den Grand Magic Games stattfindet. Sicherheit geht vor!" erklärte der Master laut. Sie konnten sowas nicht übersehen, nur weil ein Festival ansteht.

"Natsu! Gray! Lucy! Elfman! Kahi! Ihr geht bitte nicht weiter als bis zum Ziel eurer Reise. Es kann sein, dass wir bald alle nötigen Kräfte brauchen werden."
Er hatte ein ganz mieses Gefühl bei der Sache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013, 18:53 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Hmm'm... ... diese Frau in Schwarz schien nicht antworten zu wollen - aber das war ihm auch recht.
Vielleicht überspulte sie ja gekonnt, das sich jemand einmischen würde, wenn sie einfach Personen
innerhalb dieses Gebäudes anmachen würde. Und sie hatte halt eine gewisse "Verteidigung oben",
indem sie jeden so ein wenig ignorierte, der sich einmischte.

Die Gildenhalle Fairy Tail's schien langsam voll zu werden... ... ... soviele Gäste heute?
Nun, nicht das es Daiki großartig wundern würde, bei der berühmtesten Gilde von ganz Fiore.


Lucien Lloris hat geschrieben:
"Planeswalker .. Freut mich, zu sehen dass du wieder ganz drinnen bist."


" ... ... ... (.__.) "

Da war so ein Typ, der Daiki irgendwie... ... ... bekannt vorkam, so ein kleines bisschen.
Er kannte sogar seinen Nachnamen, also mussten sie sich wohl irgendwo getroffen haben, in letzter
Zeit... ... ... der junge Magier war gerade recht übermüdet, also würde er wohl ein wenig raten
müssen.

" Ö'mmm... ... ... der "Typ aus dem Gefängnis" ? " fragte Daiki und zeigte recht keck
mit beiden Zeigefingern auf Lucien. Hoffentlich wirkt er jetzt nicht total unhöflich, oder so - aber
zum großen Nachdenken hat Daiki einfach keine mentale Kraft mehr. Er hätte eigentlich schon seit
Stunden einen Nachtplatz belegen sollen.

Ihm fiel' auf, das der Mann vor ihm... ... ... auch komplett weiße Haare zu haben schien - und
das ganz, ohne irgendwie alt zu sein - genauso wie die Straussgeschwister... ... ... was tiefer in
Fiore wohl unüblich war, schien in Magnolia schon fast Gang und gebe...

Oh - der andere Mann von gerade war auch noch da.


Hiroshi Dragan hat geschrieben:
"Gut, ich glaube dir. Wenn dir das Magie-Ministerium noch immer diese Taten vorwirft oder du herausfinden möchtest, was zur Hölle da vor sich geht...werde ich dir helfen!"

Seine Hand wandert in seine Manteltasche und zog eine kleine Karte heraus. "In diesem Hotel wohne ich, es steht fast direkt neben der Gilde."


" ... Ö'mm, "Danke" !! .__. " sagte der junge Magier daraufhin ein wenig planlos.
Immer mehr Leute tauchten auf, die irgendwie was über ihn zu wissen schienen - zumindestens im
Bezug zu heute... ... ... was sollte er nur davon halten?
Ein Teil von ihm würde sich jetzt am liebsten sofort dieses kleine Schitzohr von gefälschtem'
Bettlermädchen greifen und sich solange über's Knie legen, bis sie ihm alles sagt, was er wissen
will. Es war fast, als wenn 'sie' ihm all' diese Leute auf den Hals gehetzt hätte - doch vielleicht
ging dieser Gedankengang auch schon wieder etwas zu weit.



Die Fairy Tail'ler waren einfach nicht "aufzuhalten"!

Trotz der zahlreichen Leute, die einfach in ihre Gilde kamen, nahmen sie alle energetisch den Auftrag
dieser Frau in Schwarz an - und veranstalteten sogar schon Schwupp'diwupp die nächste, kurze
Partyfeier!! Sofort fingen einige Mitglieder improvisiert das Tanzen an - dem jungen Magier "zauberte"
sich wie durch Magie ein breites Lächeln auf das Gesicht.
Daiki schien sich sicher, das ihm Fairy Tail als Gilde gefallen würde. Er musste nur eben seinen kleinen
Beitrag liefern, das diese glückliche Atmosphäre auch bis in die unbestimmte Zukunft anhalten würde.



Lux hat geschrieben:
" Das schaffen wir bestimmt mit links.
OOOOOOOOOOH! "


" OOOOOOOOOOH! "

" OOOOOOOOOOH! "
Bild



Ein weiteres Gildenmitglied, welches Daiki die ganze Zeit noch gar nicht gesehen hatte, war auf einmal
in sein Sichtfeld getreten und tanzte mit ein paar anderen mit. Fast hätte der junge Magier auflachen
müssen, so plötzlich und unangekündigt kam das... ... ... aber genau das hatte Daiki damit gemeint.

Das die Gildenmitglieder alle so fröhlich waren und blieben - und sich auch nicht stören liessen - von
den ganzen Fremden, die auf einmal einfach ohne weiteres unangekündigt in der Gildenhalle erschienen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013, 19:23 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 379
Geschlecht: männlich
Auf Daiki hatte die dunkle Magierin keine Zeit zu antworten denn
der Gildenmeister hatte sich ebenso perfekt höflich zu Worte gemeldet und Valvett hatte keine Einwände.
Im Gegenteil die seriöse Aura brachte Valvett schon fast dazu einfach zuzustimmen aber dann...-

"Nur weil sie eine Dämonin ist, heißt das nicht, dass sie böse ist! Du kannst nicht einfach so her gehen und irgendwelche Leute wegen ihrer Abstammung belästigen!"
Kurz hatte Valvett das Gefühl einen Idioten vor sich zu haben. Große Titten und wahrscheinlich kleines Hirn. Aber auf so unseriöse Weise reichte die Antwort auch als Halbe auf Daiki.
" Doch kann ich! ", kam es einfach zu Mirajane zurück auf so simple und unverfrorene Weise das es der S-Class Magierin allen Wind aus den Segeln nahm und diese der dunklen Magierin einen Blick entgegen warf als wenn sie diese Dreistigkeit nicht glauben konnte.
E-einfach so? " 'Euer Glück' das ich kein Interesse habe zum Magierrat zu gehen, nicht wahr? Das heißt... jedenfalls solange wie man mich hier nicht versucht zu belehren nachdem ich das Gleiche getan habe, mit dem Unterschied das ich alle Karten auf meiner Seite habe! ", sagte Valvett und hatte sich hingestellt.

Sie war einen halben Kopf größer als Mirajane und schien es auch zu genießen auf die zierliche Magierin 'herab' zu blicken.
" Aber keine Angst: Ich verlange für so etwas kein Geld und nicht einmal Dank. Außerdem müsst ihr nicht für diese 'Frau' Partei ergreifen nur weil eure Magie euch in eine Dämonenabart verwandelt, Mirajane Strauss. ", sagte Valvett und machte ihr damit klar das sie ganz genau weiß wer sie ist.
Das wirkte nun doch sehr von Satan-Soul motiviert und Mirajane hatte Probleme nicht Rot anzulaufen vor Überführung.
Die dunkle Magierin summte vergnügt. " Wisst ihr wieso 'dunkle Magier' überhaupt als solche eingestuft werden? Weil sie sich den Regeln des Rats der Magier und des Magieministeriums widersetzen. Die wollen immer alles zu bestimmen haben! Immer ganz vorne stehen!
Und eine ihrer Regeln ist nunmal das Wesen die nicht zu Earthland gehören, hier nicht unbeaufsichtigt herumlaufen.
Darum..., 'danke Valvett-sama das ihr uns darauf aufmerksam gemacht habt' .
"
, meinte die dunkle Magierin kurz selbstdarstellend und mit dramatischer Einlage und Selbstgefälligkeit.

Mirajane kam nicht drumherum ohne Worte dazustehen die sie noch dagegen einbringen konnte.
Damit war das wohl vom Tisch und die dunkle Magierin warf der Dämonin auch keine großen Blicke mehr zu.
" Hu'h - was für Narren. Aber das passt zu Fairytail. Die haben echt kein Problem damit den Rat der Magier zu verärgern, wann immer es ihnen in den Kram passt. Sie sind wirklich genau die Art Gilde die ich erwartet habe, was? Hehehehe... das ist gut. Auf diese Weise können sie mir viel mehr von Nutzen sein. "


Die Magierin entfernte sich schließlich und warf beim rausgehen ihren Blick auf Natsu, Gray, Lucy, Elfman und mit einem leichten Augenverziehen auch auf Lux. Ihr war klar das er kein Magier Fairytails war.
Bild " Vergesst nicht. Morgens um 10 Uhr auf dem 'östlichen Platz' in Magnolia. Ich habe nichts dagegen wenn die Truppe bis dahin noch anwächst. Ich warte 30 Minuten, nicht länger und nicht weniger. ", sagte Valvett und war dabei die Gilde zu verlassen.


tbc: Straßen der Stadt ( Valvett )

_________________
Die Stimme von Valvett.
" Even if a fish swims against the rivers torrent, it cannot change the flow. "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 22. Mär 2013, 21:34 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 56
Geschlecht: nicht angegeben
Ochiru hatte das Verhalten Mirajane's mit großer Vorsicht beobachtet. Sie traute der S-Class Magierin nicht über den Weg. Das lag wohl hauptsächlich daran, dass Mirajane Ochiru's Rasse mehr oder minder versklavte und sie für ihre eigene Zwecke nutzte - eben um sich selbst zu stärken. Doch .. eigentlich tat Ochiru dasgleiche, nur eben mit menschlichen Magiern. Sie wunderte sich was passieren würde, wenn Ochiru Mirajane in sich aufnehmen würde ... und wie sie damit leben könnte fremde Dämonen "in sich" zu tragen. Das widerte sie irgendwie an.

Seit wann gehören Dämonen nicht zu Earthland? Ich war schon immer hier gewesen ... und ich habe von keinen anderen Welten gehört, die Dämonen beheimatet ... , plötzlich kam Ochiru eine Idee. War das etwa eine Anspielung? Weiß sie vielleicht, wo ich herkomme? Ob es wohl wirklich Welten gibt, die nur von Dämonen bewohnt sind? Um dem auf der Spur zu gehen, musste sie in Valvett's Nähe bleiben ... und das würde sie auch, solange diese nicht vorhatte sie gleich am Magic Council zu verpetzen. Ochiru war vielleicht schüchtern, aber sie war fest entschlossen in der Gilde zu bleiben - und jeder der dies verhindern will, wird eben entfernt ... obwohl der Gedanke Menschen zu töten für Ochiru nicht so leicht zu schlucken war, wie sie es erhofft hatte. Sie dachte sie könnte sie als minderwertig ansehen, doch siehe da! Sie ist in einer menschlichen Gilde und hat unglaublich mächtige, menschliche Magier kennen gelernt.

_________________
"Although I am a devil ...
... I have felt more pain than anyone should have ..."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 23. Mär 2013, 21:00 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Daiki ging erstmal gleich ohne Verzögerung zu Mirajane, die seine dicken, blauen Flecken knapp dort sah, wo
gleich darüber die Augen sein mussten. Man konnte ihm seine Übermüdung also noch merklich ansehen... ...

" Habt ihr vielleicht Bitte ein Gästezimmer für mich, oder so... ... ?" fragte der junge Magier, der gleich
darrauf zu einem' recht eifersüchtigen Schmachten Cana's von einer lächelnden Mirajane mitbekommen wurde.
Daiki würde vor dem nächsten Morgen auch nicht mehr auftauchen... ... ... er würde dann wohl nachfragen,
wie "der Kampf" zwischen diesem "Dunkle Gilden-Magier" und der grünhaarigen ausgegangen war. Die ganze
Gilde schien nicht sonderlich daran interessiert - oder aber sie machten sich halt einfach keine Sorgen, was
auf die Stärke der grünhaarigen hindeutete.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 25. Mär 2013, 20:23 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 43
Geschlecht: männlich
Hiroshi drehte sich noch einmal um, nickte den Anwesenden kurz zu und ließ seinen Blick kurz auf Erza ruhen. Er versuchte sich an einem leichten Lächeln, was man an den hochgezogenen Mundwinkeln erkennen konnte, die leicht über dem Rand seine Mantels aufragten. Dann verließ er die Gilde.

tbc: ???

_________________
Denken

Sprechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013, 16:02 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: männlich
~ J-j-j-join our g-g-g-guild? ~
( Nigiyaka na Machi )



Nachdem sich die dunkle Magierin aus der Gilde zurückgezogen hatte - gefolgt von Lucy - um Morgen mit den Magiern der Gilde diesen recht ruhmreich verlautenden Auftrag auszuführen, hatte sich Lux es gemütlich gemacht und zu Natsu und Elfman an den Tisch gesetzt. Warum auch immer aber es schien so als würde ihn niemand erkennen.
Jedenfalls nicht so schnell und mit negativen Folgen wie Lux gedacht hatte. Das war ihm fast peinlich.
Nun fühlt er sich fast als wenn er ein paranoider Spinner gewesen ist die ganze Zeit über.

" ... und deswegen bin ich halt in Magnolia. Arbeitslos! ", erklärte er Natsu und Elfman unkompliziert.
" Hahaa' du hast aber auch gar kein Glück, was? Naja also wenn du Bock hast unserer Gilde beizutreten, komm nur vorbei. Du willst nur solange noch alleine weitermachen bis du merkst wie viel Spaß es machen kann in einer Gilde zu sein. ", sagte Natsu mit einem breiten Grinsen von links nach rechts.
Elfman nickte nur minder kurz. " Ein Einzelgängerdasein ist sehr tapfer und männlich - aber ohne unsere Kameraden wäre es sehr einsam und eintönig. ", meinte er ausbauend.

Bild
" ........ vielen dank aber ich weiß nicht warum... ... ich tue mich schwer damit einer Gilde beizutreten. ", sagte Lux und ließ ein wenig den Kopf nach unten sinken, mehr nachdenklich als betrübt.

Natsu kicherte kurz. " Du bist nicht der Erste den ich getroffen habe der zu schüchtern dafür war. "
" I-ich bin nicht schüchtern. Ich... ähm... nun... ... ... nun... ...! "
" Aber schon cool das du so viele Jahre allein gearbeitet hast. Ich wette du bist sehr stark wenn du es sein musst! Ich bin übrigens Natsu Dragneel. Manchmal nennt man mich auch Salamander. Wie heißt du eigentlich? " " Ah!! "
Elfman schmunzelte. " Würde mich nicht wundern wenn wir von dir schon gehört haben. Wer sich solange allein durchschlägt ist sicher verdammt männlich und für seine Stärke berühmt! "

Schnell geriet Lux leicht in Panik. " Es ist daaaaaa! Der Moment der Wahrheit. S-sollte ich einfach lügen? Ich wollte mir ihre Symphatie erschleichen um einen Auftrag erschnorren zu können aber nun...- "

Vom Rande und mit sanften Schritten nahend wurde plötzlich eine gewisse Magierin sichtbar.
Wie könnte es anders sein... es war Mirajane. Aber was Lux den Atem raubte... kam erst Sekunden danach.
" Lux...-san, war es, richtig? "
Bild
" °0°" " Ihm stockte leicht der Atem.
" Ah' Nee-san! Du kennst diesen supermännlichen Mann? "
" Nicht persönlich. Aber ich vergesse nie wenn man mir so direkte Komplimente macht. <3 "
" Hmmm? ", Natsu verzog neugierig den Mund. " Ihr kennt euch bereits? Obwohl, Mirajane kennen viele Leute vom Sorcerer-Magazin. "
" Aber nicht umgekehrt, Natsu! Woher kennst du ihn, Nee-san? Lux... habe ich leider noch nie gehört oder ich hab es vergessen, tut mir leid. ", sagte Elfman am Ende zu Lux gewand.
" Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher. Wollt ihr ein Bier? ", fragte sie ihn anlächelnd.
" ......... n' ... mm'... ", sagte Lux leise.

" VERDAMMT! Was ist los willst du mich jetzt auffliegen lassen oder nicht, Mirajane Strauss? Aber der Symphatie wegen kann ich nicht länger... ", dachte der gildenlose Magier in einem Anflug von Panik.
Cool bleiben weil sonst ist alles aus. " ... ja, ich bin Lux. ", sagte er aber man konnte teilsweise heraushören das es wie das Geständnis eines Besiegten anmutete.
Etwas das Mirajane scheinbar aber sehr erfreute. " Ist sie... ein 'S'...? ", dachte er etwas konfus.

_________________
Die Bewerbung von Lux. Und seine Stimme (Ralf Möller).
" Es ist immer das Unbekannte das daß Leben lebenswert macht.
            Aber nur solange es seinen Platz kennt, findet ihr nicht? "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 31. Mär 2013, 15:56 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Hachiko schritt durch den Torbogen der den stolzen Namen Fairy Tail trug.....sie war etwas aufgeregt und wusste nicht was sich wohl hintern den Türden des rießigen Hauses befinden mag.
Fox, ihr Kater war wieder zurück in ihre Kaputze gesprungen und beobachtete alles von dort aus.

Nach ein paar Schritten war sie an der Tür zum Hauptgebüde angekomen, an welches sie mit Klopfendem Herzen erst Klopfte und dann öffnete.

Die Halle war gefüllt mit Menschen, die alle eine sehr ruhige und freundliche Aura ausstrahlten, was die junge Frau beruhigte.

Einige Blicke waren auf sie gefallen als sie den Raum betreten hatte.

" Entschuldigt die Störung..aber ich suche jemanden der mir weiterhelfen könnte. Ich würde mich gern der Gilde anschließen. " brachte sie ruhig aber bestimmt vor.

_________________
Hachiko

Gather heroes, sound the drums
The Thunder King comes
The Thunder King comes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 15:57 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Wer weis, ob Hachiko Raregroove noch an jenem' Abend dazu kam, in die Gilde aufgenommen zu werden,
"Wer - weis", ob Nikolai Dreyar gerade aktiv vor Ort, oder genauso mühsig in Stehschlafstellung dastand,
ähnlich wie die Baram Allianz am Rande von Magnolia,


"wer weis", ob sich überhaupt jemand motiviert fühlte, seinen Verpflichtungen "irgendwie" nachzukommen, <3



Fazit war... ... ... die Nacht ging vorüber.
Ein neuer Morgen brach an - und Daiki kam wieder aus dem Bett hervor, das ihm Mirajane spät Abends
angeboten hatte, in einem' flüchtigen Gästezimmer der Gilde. Er hatte fast Vierzehn Stunden lang geschlafen...

" ... ~_~ o'hhh, was hab' ich gut gepennt... ... ... das war richtig überfällig... ... ... ~_~ !"


Kurz die Zähne geputzt, kurz darüber nachgedacht, wo er Frühstücken würde wenn nicht schon in der Gilde,
nach etwa einer halben Stunde Maximalzeit war der junge Magier auch schon wieder in der Gildenhalle aktiv.


" Mirajane-San... ... darf ich um mein Gilden-Emblem bitten? : ) " fragte Daiki breitlächelnd, als er
die fleissige, junge Magierin schon wieder eilig zwischen den Tischen umhereilen und jedem' Mitglied sein
morgentliches Frühstück servieren sah.
Kurz wandte sich Daiki dem "Krach" im Hinterhof zu... ... waren die beiden etwa immer noch fertig geworden?


" Gerne... ... ... wohin möchte der junge Herr es denn Bitte haben? ; ) "" fragte Mirajane breitlächelnd, die
sich auch sofort im Anschlag den Gildenstempel gegriffen hatte.
Daraufhin sorgte der junge der Magier zuerst einmal hörbar bei Cana für ein amüsiertes, breites Schmunzeln,
als er ähnlich wie Gray Fullbuster sich seiner Oberkörperbekleidung entledigte - und einen sehr durchtrainierten,
beeindruckenden Oberkörper offenbarte. Auch Mirajane schien ein wenig in lächelnde Verlegenheit gebracht
deswegen - aber sie ließ es sich wohl nicht so sehr anmerken.


" Einmal genau auf den Rücken Bitte! ; ) So in die Mitte zwischen Schultern und dem Kreuz ganz unten! "
sagte Daiki und ging ein wenig in eine Hocke, damit Mirajane ihm mühelos von oben auf den Rücken stempeln
konnte. Dies half auch, fürwahr ... ... ... und nach kurzer Zeit hatte Daiki schliesslich sein Fairy Tail Symbol.


" Y~ay, Danke!! >; ) " sagte der junge Magier voller Euphorie.


" Bitte sehr... ^.^ ... keine Ursache! "" antwortete ihm die Fairy Tail Magierin, die dannach auch sofort wieder
bereits an ihre Arbeit zurückging, die restlichen Gildenmitglieder bei derem' morgentlichen Frühstück zu bewirten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 17:35 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Auch Hachiko hatte sich für die Nacht ein Zimmer geben lassen....was ein Luxus.
Ihren Beutel hatte sie im Schrank verstaut und abgeschlossen. Ihre wenige Habe wollte sie sicher Wissen.
Nachdem sie sich ihre Hose und ihre neue Lederweste angezogen hatte, band sie Ihr Schwert um und ging dann ebenfalls nach unten in die Halle.

Sie ging die Stufen hinunter, die Anwesenden die am Frühstücken waren beobachtend.
Es war sehr voll in der Halle.

Mit großem Interesse beobachtete sie wie ein junger Mann sein Gilden Emblem bekam.
Recht schnell war er fertig und sah mehr als zufrieden aus.

" Herzlichen Glückwunsch zum Emblem " sagte sie freundlich zu Draki als sich dieser umdrehte und sie ansah, weil sie mitten in seinem Blickfeld stand.

Fox war nicht bei der jungen Frau sondern war oben geblieben um alles zu beobachten.

_________________
Hachiko

Gather heroes, sound the drums
The Thunder King comes
The Thunder King comes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 21:34 
Crime Sorcière Mitglied
Crime Sorcière Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 233
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

"Du verlässt mich wieder, Papa?"

Auf diese Frage gab es keine Antwort. Tempest war die ganze Zeit über still geblieben und hatte dem Jungen ab und zu einen Blick zugeworfen. Er hatte sich prächtig entwickelt - ohne ihn. Deshalb hatte er auch nicht vor ihn zu beschmutzen mit seiner bloßen Anwesenheit. Seine Wut, seine Rache würde den sonst so erstaunlich reinen Jungen verderben. Überraschend eigentlich, wenn man bedenkt, dass er die letzten Jahre bei seiner Mutter verbrachte.

Vater und Sohn hatten einige Zeit miteinander verbracht. Weil seine eigene Bekanntheit nachgelassen hatte und Haiji praktisch inkognito unterwegs war, hatten sie auch keine Probleme bisher. Vor der Gilde, nahm er seinen Sohn zur Seite und kniete nieder. "Hör mir gut zu Haiji. Ich weiß, du willst, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen ... Aber das geht nicht. In meiner Nähe wirst du immer in Gefahr sein und ich möchte nicht, dass dir etwas geschieht."

Bild

"Ich weiß. Ich dachte nur, wir könnten etwas mehr Zeit miteinander verbringen."

Nach einer kurzen Umarmung betrat Tempest das Gildengebäude und blickte sich um. Hier waren recht wenige der sonst vielen Fairy Tail Magier. Tempest ging zur Theke und lehnte sich daran an. Von hier kannte er eigentlich nur Mirajane. Alle anderen waren ihm so gut wie unbekannt, obwohl er schwören konnte, den weißhaarigen Magier (Daiki) gestern schon einmal gesehen zu haben.

"Mirajane-chan? Kann ich bitte zu Nikolai? Wir müssen etwas besprechen."

Mirajane kannte Tempest vom Sehen her. Viel mehr hatte sie erfahren durch die Geschichten, die man sich über ihn erzählte und das waren keine Gute-Nacht Geschichten sondern wahre Legenden und Sagen, wie er zahlreiche dunkle Gilden ausrottete, nachdem er Fairy Tail verlassen hatte. Als ehemaliges Mitglied war er hier gerne gesehen, auch wenn nicht alle seine radikale Einstellung gegenüber Dark Guilds teilten. Er würde für immer ein Mitglied von Fairy Tail bleiben, auch wenn er auf seinem Rücken nun das Zeichen von Crime Sorcière trug ... was Mirajane übrigens daran erinnerte, dass sie sich vielleicht beeilen sollte. Würden Rune Knights vorbeikommen und Tempest erkennen, wäre hier die Hölle los ... ... ... ... ... und erst da erkannte sie den kleinen Jungen, der einen weißen Kittel trug und etwas entgeistert das weißhaarige Mädchen anstarrte.

Bild

_________________
"For the truly wronged, real satisfaction can only be found in one of two places ...
absolute forgiveness or mortal vindication.

This is not a story about forgiveness.
"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 4. Apr 2013, 15:50 
Fairy Tail Master
Fairy Tail Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 357
Geschlecht: nicht angegeben
Der alte Meister von Fairy Tail schloss seine Augen und setzte sich. Er sah Hachiko an, die ebenfalls der Gilde beitreten wollte. "Ah, ich-" -!- Mit einem Mal brach er in einen extrem starken Hustenreiz aus, und er wurde ganz blass - innerhalb weniger Sekunden.
Sofort eilte Wendy zu ihm. "Master!" Ihre Hände wurden in ein hellblaues Leuchten gehüllt und sie berührte die Kehle des alten Mannes sanft. Das Licht sprang auf ihn über und verblasste. Sofort kehrte etwas Farbe in sein Gesicht zurück. Er sah nach unten, sein Gesicht ganz eingefallen.
Das wohltuende Leuchten in seinen Augen, das freundliche, immer offene Gesicht war verschwunden und wich der Miene eines Alten, eines kranken Mannes. "Gramps!" "Master!"

Mirajane wandte sich zu Tempest, der gerade hereingekommen war. "Nur wenn es unbedingt nötig ist und sich nicht hinaus zögern lässt. Wie Du siehst, ist Master immernoch schwer krank. Es dauert ein bisschen, bis Wendy's Magie wirkt, darum wird Master sich jetzt noch einige Minuten ausruhen müssen." erklärte sie, während ihr Blick immernoch auf Yoras hing.

Ein paar Sekunden später erst riss sie sich vom Antlitz des kleinen Jungen los. Stattdessen sah sie zu Hachiko und winkte sie herüber. Sie hatte den Blick des Masters gesehen, als Hachiko ihren Wunsch ausgesprochen hatte. Und dieser Blick hatte gereicht, damit Mirajane wusste, dass Hachiko am besten sofort Fairy Tail beitreten würde. Dafür kannte sie ihn lange genug - länger, als die meisten Fairy Tail Mitglieder.
Ähnlich ging es ihr mit Lux. Den kannte sie auch schon seit einiger Zeit, wenn auch nicht so gut.
"Oh' und Mirajane Strauss ist viel zu sexy für Fairy Tail." hallte es in ihrem Kopf kurz wieder.
"Was genau... tut Ihr hier eigentlich, Lux-san?^^" Das immerfreundliche Lächeln Mirajanes knallte Lux mit voller Wucht entgegen und, bedingt durch seine Vorbehalte und Hintergedanken, entwaffnete ihn quasi geradezu.

Und währenddessen sahen Natsu und Happy beide zu Daiki. "Du kannst einfach bei uns mit einziehen!" rief er Daiki mit zugekniffenen Augen und breitem Lächeln wie ein Honigkuchenpferd zu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 4. Apr 2013, 17:30 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Im ersten moment etwas erstaunt dem Gildenmeister gegenüber zu stehen, starte sie ihn kurz an und bevor sie einen laut heraus bekam fing er stark zu husten an.
Hachiko eilte mit ein paar schnellen Schritten an seine Seite und zog einen Stuhl heran auf den er sich niederlies.
Ein etwas besorgter Blick lag auf ihrem Gesicht, doch schon eilten einige Mitglieder herbei und scharten sich um den älteren Mann.


Sie wüsste auch nicht wie sie ihm helfen sollte also machte sie den anderen Platz und trat ein paar Schritte von ihm zurück.
Dann jedoch wurde sie von einer wunderschönen jungen Frau herangewunken.
Hachiko musste noch erstaunter gucken als zuvor. Ohne zögern folgte sie der Einladung und ging auf Mirajane zu.

_________________
Hachiko

Gather heroes, sound the drums
The Thunder King comes
The Thunder King comes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker