Fairy Tail-World-RPG

Ein RPG in der Welt des Mangas/Animes Fairy Tail. "Do fairies exist? And if yes, do they have tails?"
Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018, 17:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 4. Apr 2013, 17:53 
Crime Sorcière Mitglied
Crime Sorcière Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 233
Geschlecht: nicht angegeben
    "Nur wenn es unbedingt nötig ist und sich nicht hinaus zögern lässt. Wie Du siehst, ist Master immernoch schwer krank.
    Es dauert ein bisschen, bis Wendy's Magie wirkt, darum wird Master sich jetzt noch einige Minuten ausruhen müssen.
    "

Tempest hatte leise seinen Blick auf Nikolai geworfen. Der alte Mann war in einer schrecklichen Verfassung. Ohne Wendy's Hilfe, wäre er wohl kaum fähig sich noch Master zu nennen. Der weißhaarige Mann wunderte sich, wie lange Nikolai noch vorhatte die Wahl seines Nachfolgers aufzuschieben. "Es lässt sich nicht hinauszögern, Mirajane.", sprach er etwas bedrückt. Den Master Fairy Tails in so einem Zustand zu sehen war für ihn etwas seltsam. Er hatte Nikolai zum letzten Mal vor 30 Jahren gesehen und damals wirkte er noch relativ gesünder. Ob er jemals so ein hohes Alter erreichen würde?

Um seinen Sohn nicht zu beunruhigen deutete er ihm mit einer einfachen Bewegung zu, er solle sich an der Theke setzen. Dann ging er geradewegs an allen anderen vorbei, zu Nikolai. "Guten Morgen, Dreyar-dono ... ", grüßte er den Bruder seines ehemaligen Masters. "Entschuldige, dass ich so plötzlich auftauche, aber ich ... muss dich um einen Gefallen bitten.", fügte er noch hinzu, bevor er neben Nikolai Platz nahm. Ihm war bewusst, in welchem Zustand er sich befand, aber zu lange durfte sich Tempest auf einem Ort nicht aufhalten und das wussten sowohl Nikolai, als auch Tempest selbst.

"Du erinnerst dich vielleicht noch an Atmala ... Rayabhari? Das rothaarige Mädchen, von vor einigen Jahrzehnten ... die Hexe von Tartaros ... nun ja ... wir ... " Etwas nervös blickte er zurück zu Haiji Yoras und fuhr sich durch die Haare. "Ich habe sie in der Nähe von Magnolia getroffen und sie hat mir ... unseren Sohn zurückgegeben.", sagte Tempest etwas zögerlich. "Mit mir wäre er nicht in Sicherheit, Dreyar-dono. Bitte nimm' ihn auf." Die Bitte war direkt und entschlossener gewesen, Tempest wusste, dass Nikolai Haiji nicht abweisen konnte. Schließlich war er Makarov's Bruder ... zumindest hoffte Tempest dies.

"Nur hier wäre er sicher."

_________________
"For the truly wronged, real satisfaction can only be found in one of two places ...
absolute forgiveness or mortal vindication.

This is not a story about forgiveness.
"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle ( "Nach dem Kampf", seperates Story-Gebiet )
BeitragVerfasst: 4. Apr 2013, 18:23 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
    "Nur wenn es unbedingt nötig ist und sich nicht hinaus zögern lässt. Wie Du siehst, ist Master immernoch schwer krank.
    Es dauert ein bisschen, bis Wendy's Magie wirkt, darum wird Master sich jetzt noch einige Minuten ausruhen müssen.
    "

Haiji reagierte etwas spät auf seinen Vater, der ihm zu deutete, er solle sich setzen. Sein kleiner Körper erhob sich in die Luft und die Stühle ignorierend, setzte sich Haiji gleich auf die Theke. Er hatte den Master von Fairy Tail bereits länger im Auge. "Er wird bald sterben. Sein Maryoku ist viel zu monströs für seinen gealterten Körper.", stellte der kleine Junge mit einer ausdruckslosen Miene fest. Erst jetzt bemerkte er, dass er eigentlich laut gedacht hatte und wandte den Blick von Nikolai ab. "Gomenasai* ... ich habe laut gedacht." Haiji entschuldigte sich bei Mirajane und wirkte dabei so unglaublich unschuldig, dass man ihm so gut wie alles hätte verzeihen können.

"Du bist Mirajane Strauss oder? Ich habe deine Shootings im Weekly Sorcerer gesehen ... Etwas anderes gab es im Hell's Den nicht zu lesen." Der Junge wirkte nicht besonders davon betroffen, was den Master anging und wechselte auch sogleich das Thema. Wenigstens hatte er Anzeichen von einem minimalen Taktgefühl. Seine Mutter hatte ihn gewarnt, dass er außerhalb von Hell's Den nicht so frei von Tod sprechen konnte und daran musste er sich erst gewöhnen.

Andererseits war es eine wichtig für ihn zu wissen, in welchem Zustand sich Fairy Tails Master befand. Wenn er schon hier bleiben müsste - er hatte die Absichten seines Vaters schon sehr früh erkannt - dann konnte er sich ja wenigstens nützliches Wissen aneignen. Das war ihm weitaus wichtiger als alles andere in diesem Moment. Obwohl ... ... ich hätte wirklich noch gerne etwas mehr Zeit mit Papa verbracht. Er ist nett.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 18:15 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: männlich
" Gern nehm ich ein Bier. ", erwiderte Lux fröhlich aus dem nicht einsehbaren Dunkel seiner Kaputze heraus. Mirajane stellte es ihm auch schon hin und fragte ihn daraufhin was er hier eigentlich wollte. Wahrscheinlich in Fairytails Gilde.
Der Magier tippte leicht mit beiden Fingern gegeneinander und murmelte leise. " ... nun... ... bin zur Zeit... ... ... und daher... ... hierhergekommen... "

" Hai* (ja) ? "
Bild
" Tut mir leid ihr seid so leise ich hab euch
leider nicht verstanden. <3
"


" Ghnrnghgh... " In Momenten wie diesen war Lux froh das man ihn nicht erröten sehen konnte.
" Hmmmm? ^^ " " Ich... u~hm... " " Ja bitte? ^^ " " °x° "
Lux hüstelte sich kurzerhand und war sich inzwischen sicher, sie ERGÖTZTE sich an dieser Situation und zwar ausgiebig.
Mirajane hob einen Finger an ihre Unterlippe. " Seid ihr gekommen um mich von Fairytail wegzuführen an einen Ort der in euren Augen 'besser' zu mir passt? ", fragte sie mit unschuldiger Stimme und Blick.
" ⌐///⌐ "

Auf einmal wurde Natsu hellhörig. " Hah? Iya iya* (nein-nein), daß kann nicht sein. Es gibt keinen besseren Platz als Fairytail. Tut mir leid 'Kaputze' du bist zwar nett aber du kannst sie nicht haben. "
" ^^ " " Ööööh darum geht es auch nicht. " " ! " " ! "

Zum Henker mit all diesem sinnlosen Stolz.
Lux nahm einen Schlug vom Bierkrug, der interessanterweise in der Dunkelheit der Kaputze verschwand, trank ein paar kräftige Schlucks und nachdem Lux ihn wieder auf den Tisch gestellt hatte,...
... WARF er sich fast auf den Boden und bat in perfekt ausgestreckter, auf dem knieender Haltung mit dem Blick nach unten um...
" ICH BIN TOTAL ABGEBRANNT UND FAIRYTAIL IST MEINE LETZTE HOFFNUNG!! Bitte gebt mir alle Aufträge auf die ihr keine Lust habt oder die euch zu umständlich erscheinen! Ich will nicht der Gilde beitreten aber ich übernehme mit Freuden alle Missionen auf die keiner von euch Lust hat! Betrachtet mich als euren Müllmann, wenn ihr wollt! Aber ich brauche ein paar Aufträge in nächster Zeit sonst bin ich völlig Bankrott! ONEGAI* (bitte) ! ", sagte Lux und... wieso Mirajane?
Wieso hatte er Mirajane anvisiert, die daraufhin auch schnell knallrot anlief als sie bemerkte das die ganze Gilde anfing zu gucken.

" PU-HAA~ der Typ ist genau so besorgt um Geld wie Lucy! Ihr beide würdet euch sicher gut verstehen! ", lachte Natsu gleich sofort und klatschte sich aufs Bein.
" ^///^ ... ich entscheide so was nicht, Lux-san. Wartet ihr bis der Master sich wieder besser fühlt? Nur der Gildenmeister entscheidet solche Sachen letzendlich. "

_________________
Die Bewerbung von Lux. Und seine Stimme (Ralf Möller).
" Es ist immer das Unbekannte das daß Leben lebenswert macht.
            Aber nur solange es seinen Platz kennt, findet ihr nicht? "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 14. Apr 2013, 07:07 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Der junge Magier konnte sich sogar einiges aus dem Menü aussuchen, was Er essen wollte - also ging Daiki erstmal
nur mit einer großen Schüssel Kornflakes und Milch in's Gericht. Er brauchte irgendwas, was wie eine Energiebombe
wirkt, aber nicht großartig belastet. Ausserdem fühlte er sich immer noch ausgetrocknet, obwohl man ihn was zu
trinken gab, als er kürzlich noch im Gefängnis von Magnolia eingesperrt war.


Daiki ging dieser seltsame Mann und "dessen Sohn" nicht aus den Augen, wenn man es mal so nennen wollte.
Irgendwas an den beiden war so interessant, das der junge Magier nicht aufhören konnte, sie zu beobachten... ...
... ... dabei war der lustigste Fakt wohl, das sie für Vater und Sohn extrem unterschiedlich im Alter aussahen.
Tempest könnte fast schon eher der Großvater sein - und irgendwie sieht ihm der Kleine überhaupt nicht wirklich
ähnlich, aber das würde Daiki wohl für sich behalten.


Auffällig war für diesen jedenfalls auch sofort, das auch der Kleine wohl recht "weiße" Haare besaß - wie es hier in
Magnolia langsam mehr und mehr zum Standart verkam. Bevor Daiki die Gilde Fairy Tail angetroffen hatte, war er der
einzige Mensch mit sehr weißen Haaren gewesen und aber kein großes Alter aufweisen konnte.

Seit er in Magnolia Town ist, hat er aber die Straussgeschwister getroffen... ... und noch so ein paar andere Leute.



Geduldig und ohne etwas zu sagen mampfte der junge Magier sein Frühstück weg und blickte aufmerkam zu dem
Mann rüber, der wohl "Lux" hieß - und 'witzigerweise' wohl "DOCH nicht" zur Gilde zu gehören schien - obwohl dieser
am Abend so eine unglaublich vertrauensvolle Ausstrahlung hingelegt und sogar mit den Gildenmitgliedern getanzt
hatte, wenn sich Daiki's übermüdetes Gedächtnis nicht irrte.

Der junge Magier musste wie gegen seinen Willen auf einer Seite des Gesichtes lächeln. Hatte er nicht doch an
genau "dem Moment" irgendwie amüsiert darauf reagiert, das die Gildenmitglieder sich nicht vom plötzlichen
Erscheinen Fremder stören lassen? Gerade als der verhüllte Mann namen's Lux auf der Bildfläche erschienen war...


" ... was für eine wunderbare, ausgeglichene, heitere Gemeinschaft... ... !" murmelte der junge Magier kurz
vor 'Ende' seines Frühstück's dann aber doch noch... ... ... daran wird selbst der ruhigste Mitarbeiter des Magie-
Ministeriums kaum herankommen können, die meiste Zeit seines Tagesverlaufs.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 19. Apr 2013, 12:12 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Gerade als wieder etwas Ruhe in die Gildenhalle Fairy Tail's einzukehren schien knallte mit einem gewaltigen Rums die Tore der Gildenhalle auf. Eintraten die so mit die höchst rangigen und gefährlichsten Magier der 3 Standbeine der Baram Allianz, begleitet von ihrem kombinierten, dunklen Maryoku. Eine Szenerie die zu erst für ungläubige Gesichter bei den Magiern Fairy Tails sorgte nur um uhrplötzlich in ein chaotisches Getümmel umzuschlagen. Alamiert und kampfbereit sprangen Sie von ihren Stühlen, bereit sich den Meistern der dunklen Gilden entgegen zu stellen. Fast schon bewundernswert, wenn man die dunklen Magier vor Ihnen so betrachtete und welche Aussichten Sie auf einen Sieg hatten. Im Gegenzug zu diesem Getümmel waren die Meister der Baram Allianz und deren mitgezogenes Gefolge eher ruhig und wirkten gelassen, fast schon entspannt.

"Was ist das hier Alles?"

fragte der kleine grüne Kerl, der in den Mitgliedern der dunklen Gilde eher unterging, mit ruhiger stimme den Dark Saint. Dem war er stumm, wie ein Schatten, gefolgt und blickte sich mit seicht großen Augen in der Gildenhalle um. Wie es schien hatte er vom Konzept der Gilden in Fiore auch keine Ahnung und schien schon allein von der Gildenhalle irgendwie beeindruckt. Zwar nicht wirklich ein passender Moment, wenn man das Begehren der dunklen Meister hier betrachtete, doch schien ihm das weder bewusst noch überhaupt zu interessieren.

"Fairy Tail..."

murmelte er noch etwas stottrig, als könnte er schlecht lesen und normalisierte seinen Blick langsam wieder. Fast schon lustig das eine Gestalt ähnlich einer Fee gerade in dieser Gildenhalle landen würde. Sennyo strich sich seicht durch sein Haar, als wäre das Alles schon zu viel aufregung für ihn und blickte suchend zu Emilio hoch, dabei stets das dunkle Buch an seiner Seite schwebend. Er erhoffte wohl eine Antwort von dem Dark Saint, der zugegeben jetzt sicher besseres zu tun hätte als einem Frischling die Welt zu erklären.

_________________
"spricht"
//denkt//


Bild

Bewerbung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 19. Apr 2013, 21:41 
Oración Seis Member
Oración Seis Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 84
Geschlecht: nicht angegeben
Nerul stiefelte pfeifend und mit hinter dem Kopf verschrenkten Armen durch das Tor und stockte kurz. Er wunderte sich, warum alle ihn so anstarrten und kampfbereit aufsprangen. Dann nahm er aus seinem peripheren Blickwinkel war, wie hinter ihm Leute in der Tür standen. Er drehte sich um und starrte sie mit offenem Mund an. Dann, ganz langsam, wich er von den Oberhäuptern der Baram Allianz zurück, bis er auf der selben Höhe stand wie zwei Fairy Tail Mitglieder. Er drehte den Kopf langsam zu dem einen der beiden Magier und ließ Aitana und Co. dabei jedoch nicht aus den Augen.

Er legte den Arm um den Fairy Tail Magier und flüsterte: "Wer sind die...und was wollen die von uns?"

Nach einer Weile in der der Fairy Tail Magier seinen noch erstaunteren Blick zwischen Nerul und den Anderen hin und her gleiten ließ, nicht sicher was hier gerade vor sich ging, nahm Nerul seinen Arm zurück und schlug sich mit der flachen Hand vor die Stirn.

"Ach ja...ich bin ja mit ihnen hier.", er errötet leicht. "Sorry..." und er schlich sich wieder zu den anderen, drehte sich vor Kairi um, verchrenkte die Arme und schaute grimmig in die Runde.

Schließlich wandte er sich an Sennyo. "Japp Fairys Tail...oder so ähnlich."

Sein Blick glitt über die Runde und er suchte nach Jane.

_________________
"Der Tod wird süß, wenn wir ihn bejahen, wenn wir ihn als eine der großen ewigen Formen des Lebens und der Verwandlung annehmen" - Hermann Hesse (1877 - 1962)

Zweitchar von Hiroshi Dragan.

Denken

Sprechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 18:37 
Crime Sorcière Mitglied
Crime Sorcière Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 233
Geschlecht: nicht angegeben
~ bevor die BA auftaucht ~

Anscheinend war Tempest zu spät - oder zu früh. Nikolai war außer Gefecht und müsste sich erst erholen, aber Tempest und Mirajane waren sich beide im Klaren, dass ersterer nicht länger in Magnolia Town verbleiben durfte. Zumindest nicht jetzt, wo es Unruhen in der Stadt gibt.

"Mirajane. Bitte pass' auf ihn auf. Ich ... kann ihn nicht mit mir nehmen. Nikolai wird das schon verstehen."

Ohne sich von seinem Sohn zu verabschieden - vermutlich weil es ansonsten zu sehr schmerzen würde, verschwand er durch die große Eingangstür.
Was übrig blieb war einzig und allein Haiji, der etwas verträumt seinem Vater hinterherblickte. Er schien nicht traurig zu sein ... aber nachdenklich.

Eine wahrlich seltsame Vater-Sohn-Beziehung.

tbc: weg (Tempest)

_________________
"For the truly wronged, real satisfaction can only be found in one of two places ...
absolute forgiveness or mortal vindication.

This is not a story about forgiveness.
"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 19:16 
Dark Wizard Saint
Dark Wizard Saint
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Schon bevor die Baram Allianz in die Gildenhalle eintrat, konnten einige Mitglieder der Gilde ein eigenartiges Gefühl wahrnehmen. Es war ein Gefühl, welches ein gewisses Unwohl in ihnen hervorrief. Woher dieses Gefühl wohl kam? In wenigen Augenblicken sollte Fairy Tail seine Antwort bekommen.

Denn kurz darauf schlug auch schon die Tür der Gildenhalle auf und eine beeindruckende Menge von Magiern betrat die Gildenhalle. Gefühlte 10 Personen, davon 3 an der Spitze. Und sogar eine eigenartige, nackte Elfe die den Magier links an der Spitze verfolgte. Nach einigen Schritten blieben die Magier stehen, nun konnte jeder Anwesende sie genau erkennen - jedenfalls die Gesichter. Ob sie den Gesichtern ihre Identitäten zuordnen konnten, war eine andere Sache, Aber das war nicht wirklich nötig, denn es war wohl jedem klar, das dass hier eine Sammlung von dunklen Magiern war.

Emilio hatte nichts dagegen, dass Sennyo ihm die ganze Zeit folgte. Irgendwie war der kleine ja interessant, doch was noch interessanter war, war sein Buch. Es hatte eine gewisse Aura, die Emilio anzog. Vielleicht war dieses Buch ja genau das, war er suchte, obwohl er sich nicht erklären konnte, warum es genau in Sennyo's Besitz war. Die einzige Erklärung, die er parat hatte, war dass er das Buch irgendwann in der Bildnis fand. War sogar garnicht so verkehrt, schließlich befanden sich die ganzen Bände nach denen Emilio geierte irgendwo auf der ganzen Welt verstreut. Als Sennyo ihn dann fragte, wo sie hier überhaupt waren, grinste Emilio leicht.

"Wir sind in Fairy Tail. Willkommen in der Kuschelgilde schlecht hin.", sagte er und sah seinen kleinen Verfolger kurz an.

Danach wandte er seinen Blick wieder ab und sah Aitana an. "Los, Aitana-chan. Hol dir deinen Sklaven wieder und lass uns verschwinden. ", sprach er zu ihr und sah sich um. Als allererstes stach ihm ein Bücherregal ins Auge, auf welches er sich auch sofort zubewegte. Er zog jedes Buch einzeln raus und blätterte kurz durch. Zwei verschiedene Reaktionen ließ er nach einem kurzen durchblättern los - einmal ein braves zurückstellen des Buches, und einmal das beiseitelegen des Buches auf den Boden ..

Neuer Lesestoff für Emilio.

_________________
Emilio's Theme | Bewerbung
Bild
I've got a plan for this .. ..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 14:58 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Der auf der Theke sitzende Haiji hatte den Blick ruhig auf Emilio gerichtet. Es war offensichtlich, dass der etwas ältere Mann Haiji neugierig machte und vor allem fiel dem kleinen Jungen auf, WELCHE Bücher der Mann sich zur Seite legte. Dark Magic. Er beschloss ihn anzusprechen, weil Emilio nicht gerade wie jemand wirkte, der einen kleinen Jungen töten würde und sich Haiji vollkommen im Klaren war, wer das dort vor dem Bücherregal eigentlich ist.

Langsam erhob sich Haiji schwebend von der Theke und glitt sanft hinüber zu Emilio, bevor er gut zwei Meter neben ihm auf den Boden landete. Er verschränkte die Arme vor der Brust, nachdem er sich kurz mit einer Hand - ganz im Stile seines Vaters - sich durch die Haare fuhr und dabei entschlossen den dunklen Magier anstarrte.

"Bist du Emilio Bach?"

Emilio kannte ihn vielleicht. Schon seit jeher trug Atmala ihr kleines Spielzeug mit sich herum, in einer Flasche und seine bloße Anwesenheit bedeutete, dass Atmala sicherlich auch in der Nähe ist ... oder womöglich war sie schon längst hier. Zumindest war für Emilio offensichtlich, wem der kleine Junge so sehr ähnelte und wieso er für Atmala von so einer großen Bedeutung war. Aber - wieso war sie nur nirgends zu finden? Selbst ihr Maryoku schien nicht in der Nähe zu sein, aber vielleicht lag es auch an den vielen Anwesenden ... ... ... irgendetwas sagte Emilio, dass Haiji ganz genau wusste, wer der Dark Wizard ist. Wieso dann eigentlich die Frage?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 16:47 
Grimoire Heart Master
Grimoire Heart Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 419
Geschlecht: weiblich


Nach einer gefühlten Ewigkeit kam die Baram Allianz dann an und stand vielleicht noch eine kleine Weile vor dem Gildengebäude Fairy Tails. Aitana, die das Angebot Emilios annahm, sich bei ihm einzuhenkeln, ließ nun wieder von dem Magier ab und ging ein paar Schritte voraus, um dann wenig später direkt vor den recht großen Toren stehen zu bleiben. Wie immer hatte sie ein leichtes Lächeln auf den Lippen, weswegen es so aussah, als würde sie gleich ihre Freunde besuchen, bevor sie ein letztes Mal den Kopf nach oben neigte, um sich das Gebäude im Ganzen anzuschauen. „Ein Jammer, wenn wir es zerstören müssen. Eigentlich sieht es ja ganz nett aus.“, sagte sie, verschränkte die Arme und knickte ihren Kopf zur Seite ab. Ob die Fairy Tailer auch nur ansatzweise eine Ahnung hatten, was ihnen gleich bevorstand? Aitana überlegte nämlich gerade sogar, ob sie das schicke Häuschen nicht einfach übernahm. Doch dann.. Näääää. Leider zu auffällig und gut besucht. Als Mitglied der dunklen Gilden konnte man nicht so einfach in die Öffentlichkeit treten. Zumindest nicht lang genug, um sich ein Zuhause zu errichten, in dem man dann längere Zeit ausharren wollte. Schade, schade. Naja, sie waren nicht hier, um sich eine neue Wohnstätte zu suchen. Sie waren hier, um ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen, das hoffentlich an alle legalen Gilden dieser Welt weitergetragen wurde.
Mit langsamen Schritten ging sie auf das Tor zu – als Erste wohlgemerkt – und lief einfach weiter. Sie wusste, dass jemand anderes es für sie öffnen würde, weswegen sie keinen Grund hatte anzuhalten. Und so war es dann auch. Die Tore flogen gerade nur so auf und wurden fast aus den Angeln gerissen, ohne dass einer der Anwesenden sie anfassen musste. Man wusste sofort, das nur eine Person der hier Anwesenden dazu in der Lage war soetwas anzustellen: Nickolas.
Obgleich die Magier in Fairy Tail mitbekamen, mit welch schierer 'Kraft' die Tore aufgestoßen wurden, so war die Verwunderung über die Präsenz der Baram Allianz aber umso mehr gewiss. Man kannte sie zwar nicht, konnte aber spüren, dass mit ihnen etwas nicht stimmte. Vor allem die merkwürdige Frau, die zusammen mit dem Aufgehen der Tore hereingeplatzt kam, war bereits rein äußerlich eine wahre Schrecklichkeit.
„Hallöööööööchen!“, schrie Aitana so laut sie konnte und warf jubelnd ihre Hände in die Luft, begleitet von einem hysterischen Lachen, das in der gesamten Halle widerhallte. Auf ihrer rechten Schulter konnte man das Gildenzeichen von Grimoire Heart erkennen, sodass gleich klar werden würde, um wen es sich handelte. Allerdings musste man sich trotzdem einmal vorstellen. Und dies tat sie nicht weniger ruhig als sie sich eben ankündigte.
„Ich bin Aitana Àlvarez – Masterin der schnuckeligen Gilde Grimoire Heart! Freut mich, eure Bekanntschaft zu machen!“ Voller Euphorie erklärte sie ihnen, wer sie war, sodass sich Fairy Tail sicher denken konnte, weswegen sie hier war. Doch das war nicht alles, was sie zu sagen hatte. „Von jetzt an wäre es vielleicht schlau für euch, nicht den Dicken zu markieren, denn ich bin nicht alleine! Und schon gar nicht bin ich mit friedlichen Absichten gekommen!“ Sie sagte das alles so als würde sie ihre beste Freundin in der Schule wiedersehen, nachdem sie die Sommerferien weit entfernt voneinander verbrachten, sich nun wieder zum ersten Mal sahen und sich voller Freude das Neuste vom Neusten erzählten.



„Solltet ihr euch also widersetzen, seid darauf vorbereitet, eure Einzelteile in naheliegender Umgebung aufsammeln zu können, nachdem wir euch vielleicht die Haut vom Fleisch brennen und/oder sie gut durchgebraten vor euren Augen essen, solltet ihr sie noch besitzen.“ Und wer an ihren Worten zweifelte, der sollte diese Frau eventuell noch einmal von oben bis unten anschauen. Ihre eigene Haut bestand aus Fetzen, die mühsam aneinander genäht wurden. Aufgrund der verschiedenen Hautfarben merkte man, dass es sich teilweise nicht einmal um ihre eigene Haut handelte, sondern um die von inzwischen toten Opfern. Diese Frau hatte schon zu viel durchgemacht, um vor solchen Dingen wie Folter zurückzuschrecken, zumal auch ihr Auftreten nicht unbedingt dafür sprach, dass sie noch alle Tassen im Schrank hatte. Denn sie hatte die Hände in der Luft und drehte sich im Sinne eines Tanzes, während sie ihre eigene Musik dazu sang.

„In the dark, the girl so bright,

Got up to see the day by night...

Her fear in hand, her fear in heart,

Her fear did tug her soul apart...

The white of flesh, the white of bone,

The worms will leave your soul alone...

Petals fall and flowers wither,

The voices call, "Come now! Come hither!"

Deep in the shadow depths there's a place.“


Völlig willkürlich blieb sie dann vor einem der Magier von Fairy Tail stehen (Daiki). Ihr Stopp kam plötzlich. So unerwartet, wie die Tatsache, dass sie sich für circa fünf Sekunden lang komplett nicht bewegte und wie versteinert dastand. Doch dann drehte sie ihren Kopf in Richtung des Weißhaars und ging noch näher an ihn heran als sie es eh schon war. Ihre weit aufgerissenen Augen starrten in die seine. Sie kam ihm immer und immer näher. So nah, dass sich zwischen ihren Lippen vielleicht nur noch ein ganzer Zentimeter befand und es für Außenstehende sicher so aussah, als würden sie gleich sonstwas machen. Ihr Grinsen wurde wieder leichter und wirkte nicht mehr ganz so übertrieben. Ihr Blick war allerdings nach wie vor geradezu wahnsinnig. Sie hatte nicht vor, ihm was zu tun. Sie wollte lediglich reden, auch wenn man das vielleicht anders von ihr denken würde.

    Bild
    „Kannst du mir sagen, wo euer Master ist? Ich habe ihn lange nicht mehr gesehen und würde gerne wissen, in welchem Zustand er sich momentan befindet.“

Haben die Anwesenden gerade richtig gehört bzw. interpretiert? Aitana und Nikolai kannten sich? Und beide waren noch immer am Leben? Nicht einmal die Mitglieder ihrer eigenen Gilde wussten, dass die beiden Master ein früheres Treffen verband. Ob sie die Geschichte jemals zu hören bekommen würden? Wahrscheinlich wohl erst, wenn sie wirklich einen netten Plausch mit dem alten Mann halten können würde.

_________________
Reden - Denken - Andere
Character-Theme|Fight-Theme
Bild
Heeeee~?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 17:19 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 43
Geschlecht: männlich
Außerhalb des Gildengebäudes...

Eine Weile hatte er den Tumult beobachtet und Jane dabei betrachtet wie sie ihren Argumenten schlagkraft verlieh. Er lächelte hinter seinem Mantelkragen ganz leicht, als ihm für eine Sekunde das Herz aussetzte. Er griff sich an die Brust und seine Narben schienen zu jucken.

Eine gewaltige unheilvolle Aura kam plötzlich vom Fairy Tail Gebäude. Er sprang auf und ging langsam auf das Fairy Tail Gebäude zu. Davor schien sich eine illustre Gruppe mächtiger Magier zu versammeln. Die Luft flirrte nahezu vor Maryoku. Und sie schienenw eder bei guter Laune zu sein, noch generell irgendwie mit dem Attribut "gut" in Verbindung zu stehen. Er betrachtete sie aus dem Augenwinkel, bis sie die Gildenhalle betraten.

Schließlich ging er an das Gildengebäude heran. Was war hier nur los?

Er konnte einen kleinen Vorsprung mit Fenster ausmachen, der etwa 3m über dem Boden lag. Springen kam nicht in Betracht...

Ja, das könnte klappen... Er beschwor eine Blitzlanze und rammte sie in den Boden. Schließlich stellte er sich hinauf und wartete. Nach längerer Zeit explodierte die Lanze und er nutzte der Kraft sich selbst auf den Vorsatz zu schleudern. Den Strom, der seinen Körper durchzuckte war er schon gewohnt, schlimmer war, dass sein linkes Bein durch die Explosion in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich wollte eh in nächster Zeit nicht joggen...

Seis drum. Er blickte durchs Fenster und sah wie Aitana gerade garziös durch die Menge tanzte. Sie war...besonders. Ihre Haut bestand lediglich aus Fetzen und aus der Entfernung sahen ihre Nähte aus wie seine Narben. Aber warum trug sie sie so selbstbewußt zur Schau? Er konnte das nicht, warum also sie? Schließlich hielt sie an und kam vor...vor Daiki zum stehen. Nun wurde das ganze eine Spur zu interessant. Er befand sich im Rücken der Baram-Allianz und versuchte kurz Daiki auf sich aufmerksam zu machen, wenn dieser ihn denn durch seinen Haarschopf und trotz des blickausfüllenden Kopfes von Aitana wahrnehmen konnte. Dann hielt er seine rechte Hand an den linken Ellenbogeninnenwinkel und konzentrierte sein Maryoku in der linken Hand. Er war bereit einen mächtigen Blitz auf Aitana zu schießen, falls sie Daiki etwas antuen wollte. Die geballte Kraft, die von ihnen ausging verhieß seinem Plan zwar ein deutliches Misslingen, aber vielleicht konnte er ja ein oder zwei Sekunden Verwirrung auslösen, in denen einige Flüchten konnten.

Nun hieß es abwarten und gucken, wie sich die Lage entwickelt.

_________________
Denken

Sprechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 19:02 
Fairy Tail Member
Fairy Tail Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 298
Geschlecht: nicht angegeben
Zum Glück hatte Daiki sein Essen inzwischen schon fertig gegessen gehabt... ... ... ansonsten wäre das jetzt wohl
ein bisschen schwierig geworden - eine Gilde, die aussah wie eine Rotte an Leuten, die allesamt in eine "gewaltige,
dunkle Wolke aus Negativität" gehüllt zu sein schienen, war erschienen - und dann war es auch noch scheinbar die
Gilde, von der man sich soviele Gerüchte innerhalb des letzten Jahres erzählt hatte, - Grimoire Heart.


Aufgrund der Tatsache, das hier momentan wohl ein Dragonslayer anwesend' war, der zu dieser Gilde zu gehören
schien - und diese Leute wirklich "gewaltig" in eine tiefe, große Wolke aus Negativität gehüllt waren, die sie wie
eine Art Energiefeld zu umgeben schien - glaubte der junge Magier der ... ... ... verrückten, jungen Frau mal lieber,
das es sich um Grimoire Heart handelte.

Andernfalls hätte er es ihr niemals abgenommen, egal wie irre sie und ihre Begleitung auch aussehen würden.



Schnell dachte Daiki nach... ... ... sollte er Patrizia-San und ihre Runenritter kontaktieren... ... ? Aber Nein! Eine
kleinere Gruppe Rune Knights und ein einzelner Beamter des Magie Ministeriums hatten nicht die Kraft, es mit einer
Gruppe an Magier'n der gefährlichsten, dunklen Gilde aufzunehmen, die es aktuell gab - und diese Leute schienen
wohl alle in der Oberliga dieser Gilde mitzuspielen. Womöglich waren es sogar die "direkten" Bosse... ...!

Nun, das würde wohl nur noch einmal glaubwürdig unterstreichen, "WIE" wahnsinnig diese Leute waren!
In ausgerechnete eine der mächtigsten, legalen Gilden der heutigen Zeit einzubrechen am hellichten Morgen - und
dann auch noch in gerade jene, die vorherige Führungsmitglieder von Grimoire Heart und der Baram Allianz zerschlagen
hatte!!

" ... hoffentlich sind die nicht gekommen, um das Gildengebäude zu zerstören!
Das würden die nämlich garantiert noch schaffen, nun - wo sie ja schon alle drinnen stehen... ...!

Zum Teufel!! Ich werde demnächst beim Magie Ministerium diesen Vorfall als Skandal der Stufe EINS vortragen!!
Wieso kann eine so gefährliche Zusammenrottung an Magier'n sich irgendwo einfach zusammenschliessen vor
einer Kapitalstadt von Fiore - und kommt ungesehen und ungehindert durch die ganze Stadt und in das Herz
einer der mächtigsten, legalen Gilden??? Was zum Henker tun die Runenritter Überwachungs-Einheiten?? "




" -!- "





Dann war die irre, junge Frau - ausgerechnet auf einmal auch schon vor Daiki - und dieser durfte fast "hautnah"
und lebensecht vor sich bezeugen, das sie keine normale Person - und der Begriff "geistesgestört" für sie fast
noch untertrieben war. Wie auch immer sie sich am leben erhalten konnte - sie schien ganze Schichten an Haut
auf sich irgendwie aufgetragen zu haben, die nicht ihre eigene war - und diese ersetzten wohl ihre EIGENE an
recht vielen Stellen - was heisst: Sie musste ihren Körper ja irgendwie davon abhalten, diese Fremdkörper auf
die eine oder andere Weise abzustossen - und gleichzeitig, selber neue Haut zu bilden.


Es war fast, als versuchte sie, eine Art Zombie zu werden.

... ... ... hatte Daiki eigentlich irgendwie so eine Art besondere Ausstrahlung... ... ? Das sie ausgerechnet zu
ihm kam? Im Hintergrund mussten bereits Gray und Elfman Natsu davon abhalten, sich auf die Eindringlinge zu
stürzen - dieser stand schon mit einem' extrem angepissten, wütenden Gesichtsausdruck und brennenden
Ober-Armen da, die seine Freunde schon bereits versengen würden - würde er seine Kräfte nicht zurückhalten.




... ... vom nahen konnte Aitana etwas sehen, was vor ihr wohl bisher noch "Niemand" an Daiki gesehen hatte.
Seine Augen... ... ... sie sahen nicht normal aus. Sie wirkten nicht "rund", beziehungsweise "glatt" genug, an
der vordersten Fläche, wo die Hornhaut normalerweise ist.

Eher waren es zwei leicht auffällige, sehr fein wirkende Protesen - die eine fast Edelstein-artige Form hatten.
Man konnte leicht erkennen, wie sie den Aufbau normaler Augen nachbilden sollten - doch es waren eindeutig
Protesen. Protesen, fast so hell und durchsichtig, wie Diamanten. Sie sahen fast aus wie zwei blinde Augen.



" Ich, ä'mm... .. bin erst seit heute Morgen Mitglied dieser Gilde, Fräu'lein... ... "Alvarez", war's, glaube ich?
Leider habe ich keine Ahnung, wo der Gildenmeister gerade untergebracht ist - allerdings war er noch vor ein
paar Minuten hier in der Gildenhalle! Die Möglichkeit, ihn zu sprechen, sollte also vorhanden sein. Und Nein, ich
kann ihn leider nicht holen gehen... ... !"
sagte Daiki zu der entstellten Mit-Magierin, am Ende
ein leichtes, fast keckes Lächeln auf einer Seite des Gesichts aufgelegt.



War war das...? Wagte er es etwa, sie herauszufordern? Sie irgendwie zu provozieren? Oder war er einfach nur
recht mutig - und hatte auch keinerlei Probleme damit, dies offen zur Schau zu stellen? Auf jeden Fall aber
würde sie ihm wohl seine Worte glauben müssen, das Er erst seit heute Mitglied der Gilde war - und sich daher
noch nicht so gut in diesem' Gildengebäude auskennen würde.

Nun - dies würde Aitana sicherlich aber nicht davon abhalten, einen anderen Magier zu fragen - oder? Ob sie es
jetzt nur mit direkten Blicken macht, oder sich nochmal zu sprechen entscheidet.



Allerdings sahen Mirajane, Lux - und die restlichen Magier in der Gilde ohne Probleme, das es jetzt wohl besser
wäre, zu ko'operieren... ... und Natsu im Zaun zu halten. Schliesslich will man ja, das in einigen Minuten das
Gebäude noch steht... ... ... nicht wahr?

Wo waren eigentlich dieser eine Dragonslayer und das grünhaarige Mädchen abgeblieben... ... ... ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 23:55 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: männlich
" Na gut dann werde ich wohl warten müssen und hoffentlich hat euer Meister ein offenes Ohr für meine unübliche... Nachfrage. ", sagte Lux und erhob sich dann wieder, wobei er leicht seine Kleidung abklopfte.
Diese Einlage hatte Mirajane so baff dastehen lassen das sie vergaß ihn weiter zu trietzen.
Andererseits merkten die Magier schnell das dieser Lux-Typ wohl sehr abgebrand war.


Lux war jedenfalls froh seine Darbietung beendet zu haben denn keine Minute später kam eine Rotte an Leuten in die Gildenhalle gestapft wie sie wohl nur noch schwer an Düsternis zu übertreffen schien.
Was eigentlich nur halb stimmte... denn nichts für Ungut aber sie alle gingen in seiner Wahrnehmung völlig unter, wegen ihrer Anführerin die sich erstmal als Gildenmeister von Grimoire-Heart vorstellte und in ihrer skurillen Pracht einfach alle anderen in den Schatten stellte.
" ... ... ... ... ... "
Bild

" Grimoire-Heart. Auch Magier wie ich die absolut nicht darauf brennen einer Gilde anzugehören, können nicht vermeiden die Namen jener gehört zu haben, die dem Magieministerium den meisten Ärger machen. Grimoire-Heat war der Spitzenreiter wenn ich nicht irre.
Eine berüchtigte Darkguild. Und das sind welche von davon? Und die Frau ist der Master...?
", dachte sich Lux mit einem nachdenklichen Blick denn das identitätslose Schwarz in seiner Kaputze einfach nicht gerecht wurde.
Für ihn fühlte sich diese Szene so künstlich an, so unecht.

Sie sind andere 'Promis' als Magier von hellen Gilden, legalen Gilden.
Man sollte meinen die laufen nicht in offenem Tageslicht herum weil sie sonst vielleicht Feuer fangen würd-... eh weil sie sonst einen Haufen Runenritter und andere, örtliche Autoritäten am Halse hätten. Zudem ist Fiore nicht gerade klein.
Der Gedanke daran das er jetzt einfach an diesem Tage, einfach so 'die größten Verbrecher' im Königreich zu Gesicht bekommt, ist für ihn ein surreales Erlebnis und nichts anderes.
Bizarrer ist nur der Anblick der jungen Frau die sich als Gildenmeisterin vorgestellt hatte.
" .................................................... moment!
I-ist das nicht total schlecht eigentlich? Fairytail soll angeblich auf ihrer eigenen Insel oder so, alteingesessene Mitglieder der Gilde ausgeschaltet haben! Sollte die das nicht ausreichend gedemütigt haben? Genug damit Grimoireheart Grund hat sich zu rächen?
"

Es sieht zwar nicht so aus als wenn das der Fall ist aber wer weiß?
Könnte ja eigentlich jetzt gerade einer von denen eine Bombe im Keller installieren wärend sie hier reden...

_________________
Die Bewerbung von Lux. Und seine Stimme (Ralf Möller).
" Es ist immer das Unbekannte das daß Leben lebenswert macht.
            Aber nur solange es seinen Platz kennt, findet ihr nicht? "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 17:18 
Grimoire Heart Member
Grimoire Heart Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: nicht angegeben
Und dann kamen Max und Levy runter und hatten Balthersa dabei.
Der Grund wieso überhaupt Grimoire Heart sich in Fairy Tail befand und weshalb auch der Meister dabei ist.

Balthersa selbst war etwas verwirrt was der Dark Saint hir machte, nicht nur das nein die Mitglieder der anderen beiden Dark Gilds sind ebenfalls anwesen.
Soviel nur um ihn zu holen, Balthersa zweifelte daran das es dabei nur um ihn ging sondern eher darum das hier noch etwas anderes im Busch war.
Doch dies war für ihn nicht groß von belangen.

Levy und Max zerrten denn Mizu no Ryu hinter die anderen.
Balthersa sah recht geschwächt aus nach dem Kampf gestern mit Arca war das auch kein wunder seit dem haben sie ihm nur gering fügig Wasser gegeben.
So das er sich nicht groß aufladen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 22:32 
Oración Seis Master
Oración Seis Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 146
Geschlecht: nicht angegeben
Monster Hunter - Schreckens-Miralis-Theme
~ ~ Malevolent Appearances ~ ~


Aitana, Sennyo, Emilio und Nerul waren schon drin - da betrat Kairi den Raum. Die roten Haare saßen perfekt - denn an diesem Morgen war es nicht windig und da die Sonne direkt in ihrem Rücken stand war es schwer, sie überhaupt richtig anzusehen. "Das soll die stärkste Gilde in Fiore sein, huh? Fairy Tail..." dachte sie laut und geringfügig abfällig klingend. Offenbar war ihr Interesse nicht sehr groß, aber wenn die anderen schon einen öffentlichen Move machten, dann sollte sie vielleicht mitziehen... wobei, eigentlich ist sie da ohnehin nur eher zufällig reingestolpert.
Aber das war wohl garnicht so schlecht. Immerhin sollten wenn dann schon alle präsent sein. "Also, Aitana-Schätzchen, wo ist der Kleine, den du abholen willst?" fragte sie und blickte sich um. Sie schenkte Emilio nur einen kurzen, genervten Blick, als er sich durch die Bücher von Fairy Tail wühlte. Es gefiel ihr eigentlich auch garnicht, dass Aitana jetzt noch groß anderes vorhatte und nach dem Master fragte - auch wenn es ziemlich unpassend wäre, wenn eben jener jetzt nicht da wäre. "Tja, wenn er nicht da ist... Aitana, bitte, hol Deinen Schosshund und dann lass uns abziehen. Es gibt wichtigeres als eine Hand voll Kinder, die sich freuen weil sie ein Kaninchen aus dem Hut zaubern können." Der entnervte Augendreher Kairis, die sich an den Türrahmen gelehnt hatte, wurde von abwertend-musternden Blicken zu den anderen Fairy Tail'ern. Er blieb kurz auf Erza und Mirajane hängen. Außer diesen beiden, und vielleicht Natsu Dragneel, Gray Fullbuster und Gajeel Redfox war kein großartig bekannter Hochkarätiger anwesend. Den Rest kannte sie nicht. Eine Frau mit langen schwarzen Haaren (Hachiko), einen jungen Mann mit kurzen Weißen (Daiki), der irgendwie von der Statur Natsu ähnlich sah, und einen stark vermummten Mann, der zu warten schien (Lux). Aber die großen Kaliber wie Laxus Dreyar oder sogar Gildarts Clive waren nicht dabei. Und das Stellar-Spirit-Blondchen fehlte auch. "Und außerdem hab ich meinen Kaffee noch nicht gehabt, da bin ich zu nichts zu gebrauchen..." Jetzt noch große Aktionen zu starten wäre mit Sicherheit nicht nach ihrem Geschmack gewesen. Kairi bezweifelte nicht, dass sie in der Lage wären, die hier anwesenden mehr oder weniger schnell abzufertigen, aber... es musste auch einfach nicht sein. Die Oración Seis hatte auch garkeine große Lust. Noch immer uninteressiert und abgeneigt blickte sie durch Fairy Tails Gildenhalle, bis ihr am Tresen ein junger Mann mit langen blonden Haaren ins Auge fiel, der genau so gut ihr Bruder sein könnte. Der Kerl erinnerte sie ziemlich an "Tempest..." Aber nein. Sie schüttelte den Gedanken sofort wieder ab. Tempest brachte sie nur durcheinander, brachte ihr ganzes Leben durcheinander! Womöglich waren sie fast schon aufgeflogen, damals im Gasthaus in Hargeon hatte sie auch nur Glück gehabt wegzukommen weil sie Brutus bei sich gehabt hatte. Vor allem aber hatte sie sich und alle die mit ihr zu tun hatten in Gefahr gebracht.
Diesen Fehler würde sie nicht noch einmal machen, und so wandte sie ihren Blick schnell wieder ab. "Hopp hopp!" drängelte sie, mehr ungeduldig als alles andere.

_________________
Reden | Denken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013, 20:17 
Oración Seis S-Class
Oración Seis S-Class
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 15
Wohnort: ZA Aitana
Geschlecht: nicht angegeben


Die Gildenmaster bzw. die derzeit ganz großen Tiere der Baram Allianz gingen voran und wer folgte ihnen? Na, wer wohl? Die geballte Coolness itself. Und wenn ich Coolness schreibe, meine ich die Coolness. Diese drei waren praktisch der Inbegriff dieses Wortes. Im Duden würde man wohl ihre Bilder daneben vorfinden können, wenn sie nicht sogar das Cover zierten. Es handelte sich dabei um Nickolas, Duke und Blade. Die drei großen Aushängeschilder der drei großen dunklen Gilden, wenn man denn so wollte. Nie hatte es solche Macht innerhalb eines Verwandschaftszwieges gegeben. Nie war diese Macht dabei auch noch episch, wie diese Männer! Mal ganz davon abgesehen, dass sie die geilsten Namen besaßen, waren sie dazu noch die Inhaber der bombastigsten Aussehen ever, weswegen man meinen könnte, sie schritten in Zeitlupe durch die Straßen Magniolias. Es hätte nur noch gefehlt, dass sie sich eine Sonnebrille aufsetzten und die Mäntel lüfteten – mal ganz davon ab, dass Dukes Mantel eh immer offenstand. Nickolas hingegen ließ es sich nicht nehmen, einmal durch seine Haare zu fahren und dabei die Ladys mit einem verführerischen Blick zu mustern, die sich gerade in der Nähe befanden. Die meisten schienen nicht ganz abgeneigt, doch leider hatte er keine Zeit, sich um sie zu kümmern. „Wenn wir das nächste Mal hier sind, mach ich sie mir alle klar. Wusste gar nicht, dass Magnolia so geile Weiber am Start hat, alter.“, meinte er zu Duke und klopfte ihm auf die Schulter. „Wie schaut's eigentlich bei dir aus? Haste 'ne Lady zu beschäftigen, wenn du 'nach Hause' kommst?“ Selbstverständlich ging er nicht davon aus, dass Duke so ein Schwerenöter war wie er, doch konnte man ja mal fragen. Er muss ja schließlich wissen, was da bei seinem Bruder los ist. Haben sich ja lange nicht mehr gesehen.
Zu ihrem Unglück hatte ihr Plausch dann aber leider sein Ende gefunden. Nämlich dann, als ein paar Gesetzeshüter meinten, sie müssten nach den Ausweisen der fremden Besucher fragen. Sofort gingen er, Duke und Blade nach vorn und positionierten sich vor Aitana, Emilio und Kairi, um zu symbolisieren, dass sie sich um die Angelegenheit kümmern würden. Sie hatten Glück, dass es nicht viele Gegner waren.. Wobei... Eigentlich hatte ja eher Magnolia das Glück auf seiner Seite. Sonst würde es wohl jetzt nicht mehr stehen. Aitana und die anderen verstanden den Wink und gingen weiter. Einer der Rune Knights wollte schon auszucken, bekam aber dann mit, dass dies nicht so recht klappte. Es war ihm irgendwie nicht mehr möglich zu bewegen. „Na, na, na! Wo wollt Ihr denn so schnell hin?“, fragte Nickolas ihn und der Mann in der Rüstung konnte sehen, wie der Weißhaarige eine Hand in seine Richtung streckte. „Solange wir hier sind, werdet ihr nicht mehr weitergehen.“ Ruhig und kontrolliert kamen die Worte bei ihren Gegenübern an. Kurz darauf zog Nickolas seine Hand zu einer Faust zusammen. Während er das tat, konnte man erst ein Krächzen des Mannes wahrnehmen, zwei Sekunden später war es sogar nicht mehr zu verkennen, dass seine Rüstung von irgendwas zusammengedrückt wurde. Er schrie vor Schmerzen, Nickolas hingegen schien unbeeindruckt. Erst jetzt wurde den Ordnungshütern klar, mit welchen Kalibern sie es hier zu tun hatten. Immerhin war Nickolas ein gesuchtes Gesicht, das die Regierung nur allzu gerne tot sehen wollen würde. Vor allem die Kooperation mit seinem schwarzen Freund war ihnen ein Dorn im Auge. Zu allem Überfluss waren die anderen beiden auch noch dabei. Als wäre einer allein nicht schon schlimm genug, gesellte sich dieser abartig krass starke Duke dazu und die ersten der Knights machten bereits einen zaghaften Schritt nach hinten. „Was machen solche Leute wir ihr hier! ANTWORTET!“, schrie man sie an, während der Schreihals abrupt eine Ladung Dreck ins Gesicht gescheuert bekam. „Das Geschrei is' ja nervtötend.“, sagte Blade und bohrte sich mit dem kleinen Finger der rechten Hand im Ohr herum. „Tja, ab jetzt werden wir wohl nur noch Schmerzengeschrei zu hören bekommen.“ Nickolas war zwar niemand, der sinnlos tötete, dennoch standen sie derzeit in seinem Weg. Und wer in seinem Weg stand, der wurde um die Ecke gebracht. Sprichwörtlich.

    Bild
    „Zeit, um Magnolia von seinem Dreck zu befreien. Oder was meint ihr, Jungs?“

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013, 22:20 
Gildenloser Magier
Gildenloser Magier
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Wie schon zuvor folgte der schmächtige grüne Knabe in seinem typisch schwebenden Stil Emilio und warf ein paar unvermittelte Blicke auf die Bücher und bewegte seine Lippen stumm als er die Titel der Bücher las. Schon wie im Wald war er ein komischer Anblick und trug wohl gerade nur aus diesem Grund eine Art Minirock aus grünen Blättern, weil die Leute in der Stadt so komisch auf seine Unbekümmertheit im Bezug auf seine Entblößtheit reagierten und Emilio ihm geraten hatte etwas dagegen zu tun. Sennyo schien diese Bekleidung zwar etwas Unbehaagen zu verursachen, aber immerhin wurde er nicht mehr so stark wie vorher beglotzt.

"Bist du Emilio Bach?"

Wurde der Dark Wizard Saint plötzlich von der Seite angesprochen und ein gerade noch schwebender junger Bursche war auf der Bildfläche erschienen. Irgendwie schien der Saint komische Gestalten anzuziehen. Sennyo blickte den Jungen eher nüchtern an, der eh auf Emilio fixiert schien und sonst kein großes Interesse zeigte.

"Mh..."

Sennyo blinzelte für eine gute Sekunde etwas skeptisch, fühlte er sich von einigen Fairy Tail Membern doch etwas komisch betrachtet. Klar er sah aus wie eine Überdimensionale Elfe und wer weiß was einige dieser Typen darein interpretierten. Den Grünling wendete jedenfalls seinen Blick recht schnell wieder ab und hockte sich stumm neben Emilio, wo er sein schwarzes Buch griff und es langsam aufschlug.

"Kapitel 32... Die Entwicklung der schwarzen Magie"

meinte er plötzlich eher mechanisch und legte seine freie Hand auf eines der Bücher das Emilio sich aus dem Regal gekramt hatte. Schwarze, seicht rot glühende, aber doch unauffällige Runen überzogen das Buch und eine Art Informationsfluss schien zwischen Sennyos schwarzen Almanach und dem Buch vor ihm zu bestehen. Das war wohl am besten daran zu erkennen weil wie von Zauberhand eine neue Seite in Sennyos Almanach entstand auf dem sich die Informationen aus jenem berührten Buch abzeichneten.

"Extraktion abgeschlossen..."

flüsterte er langsam bis er die Hand von jenem Buch gleiten ließ und wieder langsam die Bücher vor ihm anblickte. Sein Blick war seicht gesenkt, als hätte ihn diese Prozedur erschöpft. Wichtiger war nun aber mehr als zuvor was dieses Buch eigentlich war. Ein mobiles Archiv, geschaffen durch dunkle Magie? Denn wie es schien war es nur für spezifische Informationen der dunklen Magie zu gebrauchen, jaaa so wie es schien.

_________________
"spricht"
//denkt//


Bild

Bewerbung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 3. Mai 2013, 11:11 
Oración Seis Member
Oración Seis Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 84
Geschlecht: nicht angegeben
Nerul stand eher gelangweilt in der Nähe von Kairi an eine Wand gelehnt und die Arme hinter dem Kopf verschränkt. Er pfiff leise eine Melodie die sich bei jedem Luft holen vollständig änderte. Schließlich zuckte er kurz, als hätte ihn jemand gekniffen und er blickte zu Kairi, legte den Kopf schief und lächelte leicht. Schließlich nahm er Anlauf schlug ein Rad und begann anschließend auf den Händen Richtung Tresen zu laufen. Am Tresen angekommen schob er sich dahinter und durchsuchte das Gelände nach einer Tasse und einer Kaffeekanne. Schließlich goß er etwas von dem frisch gebrühten Kaffee in die Tasse und stiefelte wieder zurück zu Kairi, welcher er die wohlduftende Tasse unter die Nase hielt.

"There you go. Ich hab nur keinen Löffel gefunden."sagte er und klang dabei etwas missmutig. Schließlich betrachtete er sie und legte wiedermal den Kopf schief. Wie sollte er sie ansprechen? Master?...nein. Kairi-sama?...Zu unpersönlich. Kairi-san?...Das klang nicht gut...Kairi-kun?...Das Doppel k gefällt mir nicht...Ach bleib ich bei Kairi-chan." überschlug es sich in seinen Gedanken und er nickte erleichtert, wissend, dass er dieses...Ach da ist ja Balthersa.

Er winkte ihm zu. "Balthersa. Du...bist jetzt bei Fairy Tail? Und hast sogar schon neue Freunde gefunden?", er blickte zu Levy, "und wir machen uns auf den langen Weg hierher um dich abzuholen. Wie undankbar." Er schnaubte kurz und ließ sich neben Kairi im Schneidersitz nieder, wobei er sich mit dem Daumen und Zeigefinger an ihrer Beinbekleidung festhielt...Für ihn war diese eine Art Bindungszeremonie.

_________________
"Der Tod wird süß, wenn wir ihn bejahen, wenn wir ihn als eine der großen ewigen Formen des Lebens und der Verwandlung annehmen" - Hermann Hesse (1877 - 1962)

Zweitchar von Hiroshi Dragan.

Denken

Sprechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 01:08 
Grimoire Heart Ace Member
Grimoire Heart Ace Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 178
Geschlecht: nicht angegeben
Fairy Tail OST 4 - 03: White Dragon and Shadow Dragon
~ ~ Special Tag Team Finishing Move ~ ~


Vor der Gildenhalle auf einer Straße

Die drei epischsten Gestalten, die auf dem sich dafür glücklich schätzenden Planeten wandelten, sahen mit verschiedensten Gesichtern zu den jetzt auftauchenden Rune Knights. Diese waren, oh Wunder oh Wunder, nicht wirklich erfreut waren. Und diesen Blick teilte wohl auch Blade, der weniger glücklich war - aber Duke störte das nicht, ganz im Gegenteil. Das Grimoire Heart Ace hatte schon immer einen eher ausgefallenen Geschmack. "Die einzige Lady und Lust, mit der ich mich befasse, ist Blutlust, klar?" bemerkte er mit weit gebleckten Zähnen, und Nickolas hatte ohnehin eher einen Blick für die holde Weiblichkeit als für die Soldaten des Magierrates. "Und ich glaub' die Olle wird bald sehr viel ruhiger sein."
Kaum hatte er zuende gesprochen, zeigten die Rune Knights auch schon die ersten "Symptome". Nick begann schon, und auch Blade ließ nicht lange auf sich warten. "Muss wohl sein. Party, Jungs!" rief er. Mit den Händen in den Hosentaschen begann er zu grinsen und bleckte seine Zähne. Ein Blitz fuhr aus dem Himmel und röstete einige der Rune Knights, bevor er sich weiter bewegte und die Reihen lichtete. "O~kay, das Festmahl ist angerichtet!" Und damit jointe auch der Letzte den Kampf, als einige der Rune Knights mit Magie versuchten, etwas auszurichten. Blitze, Feuerbälle, Lichtstrahlen - all das schoss auf sie zu. Und dann verschwanden die Angriffe. Duke's Gesicht verzog sich zu einer Grimasse, die sich über jemanden lustig machen wollte und imitierte mit affiger Stimme: "Thanks for the meal! I'm all fired up now!" In der Gildenhalle musste Natsu kurz unweigerlich mehrfach niesen.
Viscount, der seinen Partner die ganze Zeit von Grimoire Hearts Nicht-Mehr-Versteck aus gefolgt war, schwang sein Cape wild hin - und her und es knallte und zischte aus seiner Richtung, bevor die Rune Knights plötzlich alle Löcher und Rinnen im Kopf hatten und umkippten. Duke schoss einen sengenden Hitzestrahl ab, bevor er sich zu Blade begab, mit beachtlicher Geschwindigkeit wohlgemerkt. "Blade, geh doch schon mal vor. Nicht dass Fairy Tail Spastis unsere Chefs ärgern. Nick!" Er sah ihn an und lachte wahnsinnig, während Blade zustimmend nickte und schonmal verschwand. "Special Tag Team Finishing Move!!!" Und Nick setzte ein süffisantes Lächeln auf.
Duke schlug seine Faust sprichwörtlich in den Boden, der daraufhin, inklusive der Rune Knights, kurzerhand bis zu deren Hals tiefgefroren war, was nicht gerade wenige von ihnen zu lauten Schmerzensschreien zwang. Und Nick, der beide Hände von sich gestreckt hatte, was Duke eben so machte, kreuzte diese nun gleichzeitig mit seinem kleinen Bruder komplett, wobei bei den Rune Knights überall förmlich widerliche Geräusche knackender Knochen zu hören waren.

"NICKBREAKER!"


Die Rune Knights waren allesamt verstummt und Duke zog schlussendlich auch noch den letzten Funken Körperwärme aus ihren toten Hüllen, die Nick am Straßenrand mit seiner Gravity Magic zu einem Berg auftürmte. Ein Leichenberg, mitten in Magnolia! Das hatte es noch nie gegeben! Und das war ein Akt von so unglaublicher Dreistigkeit, dass es die Kopfgelder auf die Drei und deren Master mit Sicherheit nochmal in die Höhe treiben würde.
Und dann gingen er, Nick und Viscount lächelnd und in Duke's Fall wie ein Dämon goffelnd davon.
Es war eine gigantische Szene von unbeschreiblicher Brutalität und aktivem Terrorismus - das müssen die armen Seelen gewesen sein, die die ungewöhnlich hohe Konzentration an starker und finsterer magischer Kraft auf einem kleinen Gebiet untersuchen sollten - und das war das Resultat, wenn die oberen mit Macht über die Rune Knights nicht schnell genug handelten und sie zu spät losschickten.


5 Minuten später in der Gildenhalle

"Okay okay okay, keine ruckartigen Bewegungen, sonst mach ich euch alle cool!" rief Duke und trat kurzerhand die Tür des Gildengebäudes ein.
Er gesellte sich, wohl mit Nick, zu Blade. "Fuck die Schwestern des Schicksals, wir sind die Brüder des Badass!" erklärte er und dann... verlor er pretty much den Faden. Wahrscheinlich wussten die Fairies eh schon, warum sie hier waren, und außerdem interessierte ihn Balthersa eigentlich sowieso nicht. Aber es reichte gerade noch, um Nerul's letzte Worte mitzubekommen.
"Häh? Isser jetz' bei den Fairies? Wenn wir ihn nicht zurück holen, brauche ich mich auch nich' zu benehmen, oder Master? Heheheheeh~" lachte er und streckte seine Faust aus. "Dai Yon..." Ein goldenes, flammenartiges Glühen umhüllte seine Faust. Natsu machte sich sogar schon bereit. Er kannte Duke. Die beiden hatten schonmal gegeneinander gekämpft. Passend, dass Aitana auch Nikolai kannte? Aber konnte Natsu auch pure Hitze fressen? Würde Erza eingreifen und im Jupiter-Style alles auf ihre Kappe nehmen? Würde Aitana als einzige mit der offenbaren Macht dazu Duke davon abhalten, zu feuern? Und vor allem - wieso sind auf einmal sieben Leute mit weißen Haaren anwesend?

_________________
Duke's Stimme und Theme
Bild
"His final technique makes you perceive three different feelings in three seconds. In the first second, it is indescribable cold. In the second, it is unimaginable hot. And from the third second on, you will never feel anything again." - Aitana


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenhalle
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 11:44 
Grimoire Heart Master
Grimoire Heart Master
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 419
Geschlecht: weiblich


Aitana entging es nicht, dass Daikis Augen aussahen, als hätte er Prothesen in den entsprechenden Höhlen, ignorierte es allerdings zuerst. Sie wollte vorher wissen, wo sich Nikolai befindet oder eventuell herausfinden, wie es ihm geht. Schade nur, dass der junge Mann vor ihr keine Auskunft darüber geben konnte, da er noch nicht lange genug dabei war. Wahrscheinlich log er sie einfach nur an. Ein Master verschwand nicht einfach, ohne jemanden wissen zu lassen, wo er hingeht, es sei denn, er gehörte Grimoire Heart, Tartaros oder Oración Seis an.

Bevor sie dem Weißhaarigen antwortete, ließ sie dann doch noch einmal ihre Hand vor seinem Gesicht hin und her fahren, um zu schauen, ob seine Augen ihr folgen würden.
„Du hast Glück, dass ich heute gute Laune habe.“, sagte sie ihm und gab somit zu verstehen, dass sie das Gildengebäude und seine darunter stehenden Magier wohl zum Abschuss freigegeben hätte. „Ach, und übrigens...“ Sie drehte sich ruckartig von Daiki weg und hüpfte ein paar Schritte mehr in die Mitte der Halle. „Denkt erst gar nicht daran, jetzt irgendeine Form der Justiz auf den Plan rufen zu wollen. Sämtliche Runeknights, die sich in der Nähe befanden, wurden vernichtet, was zum einen für eure Chancenlosigkeit spricht und zum anderen dafür, dass so schnell keine weitere Hilfe mehr kommen wird. Wäre es nicht schade, wenn die Verstärkung einen weiteren Leichenhaufen hier begrüßen können dürfte, k'hihihi.“

Sie ging noch einige Schritte umher und musterte die anwesenden Magier Fairy Tails, bis sie schlussendlich bei Natsu stehenblieb und sich zu ihm vornüber beugte, bevor sie ihm in die Wange kniff. „So ein Süßer.“, sprach sie provokant und darauf hindeutend, dass er festgehalten werden musste, weil der Rest der Gilde scheinbar wusste, dass es nicht gerade schlau war, hier auch nur irgendwen anzugreifen. Dennoch sollte sie ihn wohl beruhigen können. „Ach, ihr wisst es sicher noch gar nicht, oder? Na gut, wie denn auch? - Schließlich sind ein paar von euch direkt nach ihm 'zur Hölle gefahren'.“ Sie stemmte eine Hand in die Hüfte und nahm lehrend einen Finger nach oben. Zeit für eine kleine Geschichtsstunde. „Hades ist nicht mehr. Ich weiß nicht, ob er ebenfalls durch Acnologia starb, aber ihr müsst euch um ihn keine Sorgen mehr machen.“ Sie ging wieder ein paar Schritte und setzte sich auf einen Tisch. „Und ich persönlich bin sogar froh, dass es so kam. Es ersparte mir eine Menge Ärger beziehungsweise musste ich mir nicht mehr meine Hände schmutzig machen, haha. Er war zu schwach, alsdass er es wert gewesen wäre, Grimoire Heart weiterhin anzuführen.“ Sie ließ ihre Füße vor und zurückbaumeln. Abwechselnd. „Naja.“ Ein kurzes, gleichgültiges Schulterzucken. „Nun bin ich ja da. Und ich persönlich habe noch keine speziellen Gründe, auch nur irgendeiner legalen Gilde etwas anzutun. Schon seit mehreren Jahren nicht.“ Sagte sie da gerade, dass sie Grimoire Heart bereits fast direkt nach Hades Tod übernahm und anführte? Und niemand wusste davon? Nicht einmal das Magieministerium? Natürlich war sie kein unbeschriebenes Blatt für Letzte, aber wieso kam sie auf einmal aus ihrem Loch gekrochen und zeigte ihr Gesicht der Öffentlichkeit? Irgendetwas hatte sie doch vor. Und dass sie kein Interesse daran hätte, irgendwelche legalen Gilden anzugreifen und zu zerstören, war ebenfalls gelogen. Fairy Tail blieb allerdings nichts anderes übrig als ihr zu glauben, da sie eine perfekte Lügnerin war. Man könnte meinen, sie hätte die Lüge an sich sogar erfunden. Dass hier noch niemand zu Schaden gekommen ist, sprach ja auch irgendwie ebenfalls dafür, ihren Worten ein Fünkchen Wahrheit zuzusprechen.
Allerdings sollte so einer Person wie Mesmer nun aufgefallen sein, dass es wahrscheinlich deswegen auf einmal so viel mehr Tode gab. Selbst innerhalb der kleineren dunklen Gilden. Denn während es Hades eigentlich egal war, was diese trieben, opferte Aitana alles, was ihre Aufträge nicht zu ihrer Zufriedenheit erfüllte oder sich sogar weigerte, sie zu erledigen. Das konnte der blonde Mann zwar nicht wissen, aber dass sich ihre Aktivitäten stark einschränkten, konnte nur darauf zurückzuführen sein.


    „Oh, da fällt mir gerade etwas ein! Ich habe euch ein Geschenk mitgebracht! Dilandau!“

Auf ihr Kommando trat er hervor und zog etwas Blutiges hinter sich her. Was genau es war konnte man erst bei genauerem Hinsehen erkennen. Ein Mensch.
Es handelte sich um diesen Vulkan-Dragonslayer, den Duke mal mitgebracht hatte und der von der Meisterin persönlich im Versteck so dermaßen verstümmelt wurde, dass ein weiteres Leben nicht mehr lebenswert wäre. Jedenfalls tat Dilandau daran, ihn den Fairies direkt vor die Füße zu werfen. Beim Aufprall gab er wieder nur ein dumpfes „Hmpf!“ von sich, das symbolisierte, dass er noch immer am Leben war. „Ich hoffe, euch gefällt mein kleines Gastgeschenk. Ich habe mir viel Mühe beim Verzieren gegeben!“ Als ob sie ihren Eltern eine Zeichnung vorlegte, die sie im Kindergarten zeichnete, präsentierte sie den armen Dragonsalyer. Ihm fehlten Arme und Füße, Haut und Muskeln, Fleisch und Haare, Augen und Zähne. Man konnte kaum noch erkennen, dass er eine menschliche Hülle besaß. Alles, was noch einwandfrei zu ersehen war, war das Grimoire Heart-Gildenzeichen, das Duke so schön in sein Gesicht brannte. Er versuchte verzweifelt solche Worte, wie 'Hilfe' zu bilden, doch gelang es ihm nicht, da auch seine Zunge fehlte. Alles, was man hörte, war ein gequältes „Hihe“. Wer sich Mühe gab, müsste aber hören können, was er meinte.
Gerade wollte Aitana noch etwas über ihn berichten, da kam Balthersa die Treppen herunter. „Nah, ich glaube nicht, dass er so dumm ist und einfach zu Fairy Tail wechselt.“, antwortete sie Duke und ignorierte Kairis Worte die ganze Zeit über völlig. Sie hätte halt nicht mitkommen sollen, wenn sie eigentlich keine Zeit hat. "Schließlich weiß er, was ihm blüht, sollte er es wagen, mich zu hintergehen, nicht wahr, Balthi - mein Schatzilein?“ Als kleine Erinnerung richtete sie ihre Frage direkt an ihren Wasserdragonsalyer, der übel zugerichtet schien. Im gemütlichen Gang schritt Aitana zu ihm herüber und hob seinen Kopf an. „NICHT WAHR!?“, brüllte sie ihn hoch erfreut an und verpasste ihm eine Ohrfeige, wie er sie nur selten erlebt hatte. Diese Frau war mehr als nur kräftig und hätte sie mit voller Stärke zugeschlagen, besäße er sicher keinen Kopf mehr. Sie schlug ihn nicht, um ihm zu zeigen, dass er für immer bei ihr bleiben müsste. Nein. Sie schlug ihn, weil er so dämlich war, sich fangen zu lassen. Die Fairy Tails konnten sicher nicht fassen, wie man ein Mitglied seiner eigenen Gilde so behandeln konnte. Schließlich war die Gilde für sie auch ihre Familie.
„Können wir ihn dann mitnehmen? Ich bin mir sicher, ihr habt nichts dagegen einzuwenden.“ Ihre Worte klangen freundlich. Fast so, als wolle sie in einem Süßigkeitengeschäft ein paar Bonbons kaufen. Allerdings wäre es ihr egal, für was sie sich entscheiden würden. Mitnehmen würde sie ihn so oder so. Komme, was wolle.

_________________
Reden - Denken - Andere
Character-Theme|Fight-Theme
Bild
Heeeee~?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker